Aktuell

Donnerstag, 28. August 2014

UKRAINE TÄUSCHT DIE WELT FÜR DEN 3. WELTKRIEG

VON NICK MERSMAN

!!!!!!!! ACHTUNG BITTE ALLE !!!!!!!! WICHTIGE MELDUNG !!!!!!!!

Extrem wichtige Info! Bitte sofort weiter teilen! (Google-Übersetzung anbei). Dies könnte die wichtigste Meldung sein, die ihr je geteilt ha. Denn sie könnte den Dritten Weltkrieg verhindern.
Darum im Namen aller Menschen: Danke im Voraus!
Zitat: Vor einigen Wochen hat die Ukraine ein paar alte T-72-Panzer für 8500 Dollar das Stück als Schrottmetall von Ungarn gekauft, obwohl die Ukraine den T-72 gar nicht mehr benutzt, sondern modernere T-80 und T-84. (Siehe Meldung).
Allerdings benutzen die Russen noch ein paar T-72. Hat die Ukaine diese T-72 Panzer gekauft, um sie Russland unterzuschieben und damit eine Invasion Russlands in der Ukraine vorzutäuschen?
Tatsächlich zeigt die britische BBC heute Fotos von T-72 Panzern mit aufgemalten russischen roten Sternen, von denen sie behaupten, es seien russische T-72, die die Ukraine überfallen hätten und nun in Richtung Krim rollen.
(Anmerkung: Die Verzweiflung der ukrainischen Regierung ist inzwischen meilenweit zu riechen.)
Bitte postet und teilt diese Information überall, wo ihr eine Meldung über eine russische Invasion der Ukraine mit T-72-Panzern seht.
ES KOMMT AUF EUCH AN!
Von Whatreallyhappened.com - Zitat:
"A couple of weeks ago, Ukraine bought some old T-72's from Hungary for 8,500 dollars each, their value as scrap metal. Now Ukraine does not use the T-72, it uses the later t-80 and t-84. But Russia still uses the T-72.
Did Ukraine buy these tanks to plant near the border and frame Russia for an invasion?
Today the BBC is showing photos of T-72s painted with Russian markings in Eastern Ukraine and insisting this is proof of a Russian invasion.
Please post this information everywhere you see the story that "Russian" tanks have been found in eastern Ukraine."
Google Translate-Version (holprig, aber lesbar): 
https://translate.google.de/translate?hl=de&ie=UTF8...

P.S. wurde mir eben zugetragen, als Kommi in meinem Post über den Nato-Gipfel nächste Woche in Wales zu finden!!!
Kann da jemand die Freiheit Schottlands wohl nicht zulassen?
WÜRDE ES SONST SO KOMMEN, DASS DAS ALLE FORDERN WÜRDEN?
WÄRE DAS SCHLIMM U. WENN JA FÜR WEN???
VERBREITET ES BITTE, DANKE!!!
(Angaben ohne Gewähr)

Mittwoch, 27. August 2014

Die Spiegel Online PROPAGANDA-Front



Die "Spiegel Online Propaganda-Front" hat wieder zugeschlagen,
und dieses Mal trifft es Xavier Naidoo.
Was war sein Vergehen ?
Er hat auf einer Montagsdemo die Frage nach der Souveränität Deutschland`s gestellt, und das geht natürlich gar nicht.
****************************************
­*****

26.08.2014

"Spiegel online" (bzw. Herr Diez), hat seinen Artikel heute folgendermaßen korrigiert, bzw. ergänzt .., ich zitiere :

*Korrektur:
In einer ersten Version dieses Artikels wird auf ein Konzert Xavier Naidoos in Mannheim Bezug genommen, das an einem Montag stattgefunden habe (also am 18. August 2014). Tatsächlich trat er an einem Freitag auf (am 15. August). Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.*

http://www.spiegel.de/kultur/gesellsc...

Die angeblich "Neu-rechte-Montags-Demo" war demnach noch nicht mal eine, die tatsächlich "montags" stattfand. Sie war also weder "neu-rechts" noch an einem Montag.

Montag, 25. August 2014

Xavier Naidoo hinterfragt das gesamte System


Xavier Naidoo hinterfragt das gesamte System

1411_xavier_naidoo_818_hell
Von Marco Maier
Des “Spiegels” neues Feindbild ist der Musiker Xavier Naidoo, der es wagte, offen das System BRD zu hinterfragen, die USA zu kritisieren und sich mit dem Thema Pädophilie auseinanderzusetzen. Besonders angekreidet wird ihm sein Auftritt bei einer Mahnwache für den Frieden in Mannheim. Selbst ein Musikstar zu sein schützt nicht vor massiven medialen Schmutzkübelkampagnen.

In seiner Spiegel-Online-Kolumne kann Georg Diez seiner Aversion gegen den Musiker Xavier Naidoo freien Lauf lassen. Für ihn ist der Sänger ein “ein politischer Irrläufer, der für neue rechte Überzeugungen steht”. Nachdem Diez erst seine Musik einem Verriss unterzieht, folgt eine Tirade an Unterstellungen die es in sich haben. So ist Naidoo für ihn “ein Mensch, der sich aus seinen Ressentiments eine Weltanschauung gezimmert hat. Bei dieser werden Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit, Nationalismus, Antiamerikanismus, Antikapitalismus und Friedensgeraune zu einer dunklen Suppe verrührt, wie sie auf den neurechts-gekaperten Montagsdemonstrationen seit Monaten serviert wird.”
Selbstverständlich findet Diez auch eine eigene Herleitung dafür, warum Naidoos Aussage, dass Deutschland nach wie vor besetzt sei, rechtsextremes Gedankengut sein müsse. Denn nur wenn eine einfache Kriegsniederlage und nicht die Befreiung vom NS-Regime der Grund für die Besetzung Deutschlands wäre, würde dies Sinn ergeben. Vielleicht hat Diez ja die Jahre bis 1990 verschlafen, als die Teilung Deutschlands erst mit Zustimmung der Alliierten durchgeführt werden durfte. Eventuell blendet er die Tatsache aus, dass nach wie vor rund 42.000 US-Soldaten in den amerikanischen Militärbasen stationiert sind und die Briten noch bis 2020 bleiben wollen. Von den nach wie vor existenten Sonderrechten der alliierten Soldaten ganz zu schweigen.
Ein weiterer Grund für Diez sich zu echauffieren ist jene Aussage des Sängers, die dieser 2011 im Morgenmagazin tätigte. Auf sein Lied “Freiheit” angesprochen wurde er gefragt, ob er sich in Deutschland den frei fühlen würde. Daraufhin entgegnete Naidoo: “Aber nein, wir sind nicht frei, wir sind immer noch ein besetztes Land! Deutschland hat noch keinen Friedensvertrag und ist dementsprechend auch kein echtes Land und nicht frei.” Dass Deutschland keinen Friedensvertrag mit den Siegermächten geschlossen hat und gemeinsam mit vielen anderen Ländern bei den UN als “Feindstaat” gilt, spielt beim Spiegel-Journalisten offenbar keine Rolle.
Nach dieser Hasstirade gegen Xavier Naidoo kommt noch Diez’ Verriss des gemeinsam mit Kool Savas aufgenommenen Liedes “Wo sind sie jetzt” (den Diez übrigens nur als “Wo sind” betitelte) aus dem Jahr 2012, in dem er harte Worte für Pädophile fand: “Ich schneid euch jetzt mal die Arme und die Beine ab, und dann ficke ich euch in den Arsch, so wie ihr es mit den Kleinen macht”. Naidoo, der selbst Opfer eines Pädophilen war, versuchte sich mit diesem Lied damit auseinanderzusetzen und erhielt daraufhin eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung.
Auf jeden Fall zeigt Xavier Naidoo mit seiner kritischen Auseinandersetzung Mut. Jenen Mut, den man vielerorts vermisst, wenn es um Themen geht die immer wieder totgeschwiegen werden. Besonders als bekannter Künstler hat er es damit nicht wirklich leicht. Was er auf jeden Fall verdient, ist Respekt – für seine künstlerischen Leistungen und für seine Offenheit hinsichtlich jener Themen, die man in den Mainstreammedien nicht gerne hört. Xavier Naidoo ist kein “Neurechter”, sondern ein äußerst kritisch denkender Mensch der Dank seines musikalischen Talents mit seinen Liedern und Statements noch viele Menschen erreichen wird.


https://frankvfalk.wordpress.com/2014/08/24/xavier-naidoo-hinterfragt-das-gesamte-system/

Donnerstag, 21. August 2014

Geostrategische Hintergründe zur Ukraine

Aus dem historischen Überblick sieht man, wie Aufstände immer wieder instrumentalisiert und im Machtkampf von Grossmächten strategisch benutzt werden, zum langfristigen Leiden der sich erhebenden Bevölkerung, siehe z.B. Iran 1953 oder Chile 1973.

Geostrategische Hintergründe zur Ukraine 1

In den westlichen Grosskonzernmedien werden die anglo-amerikanischen, geostrategisch-imperialistischen Rahmenbedingungen völlig ausgeblendet und die Situation in der Ukraine schon dadurch mit schiefen Aussagen fokussiert. Eine Richtigstellung ist zum Teil schon dadurch erreicht, dass diese Aussagen in einem grösseren Zusammenhang betrachtet werden.

Zu unterscheiden ist ebenfalls zwischen militärischer Eroberung eines Staates und der wirtschaftlich-politischen Eroberung mittels Einsetzung einer Marionettenregierung und eventueller Einbindung in eine grössere militärische Institution. Eine genauere Betrachtung sollte zunächst berücksichtigen, was Politiker aus ukrainischen Regierungskreisen über ihre Tätigkeit selber sagen. Im weiteren, was pro-westliche und westliche Instanzen, einschliesslich amerikanischer Politiker aussagen. Weiterhin müssen dann noch die allgemeinen amerikanischen geostrategischen Ziele, die einzige verbleibende Weltmacht zu sein, und verbunden damit die Eindämmung Russlands nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und des Warschauer Paktes, der Vasallenstatus der Europäischen Union gegenüber der USA sowie auch das Verhalten Russlands in dieser auch für sich selber ungünstigen Situation berücksichtigt werden.