Aktuell

Donnerstag, 31. März 2011

Krümmel – Der gefährlichste Reaktor der Welt steht in der BRD Finanz Agentur GmbH



Joe Conrad im Gespräch mit dem Atomkraftgegner und Autor vieler Bücher Holger Strohm. Er stellt in diesem Gespräch die Gefahren der Atomkraft dar, spricht aber auch anderer besorgniserregende Entwicklungen in unserer westlichen "Zivilisation" an.

Mittwoch, 30. März 2011

Die Gentechnikmafia gibt nicht auf


Kurz zur Vorgeschichte. In 2005 durfte in Deutschland der gv-Mais MON810 der Firma MONSANTO angebaut werden. Auf einer Fläche von ca. 3.600 Hektar durfte dieser Mais bislang wachsen. Bis im April 2009 Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner den Anbau verboten hat.

Kriegsplanung: Ist Syrien das nächste Land?

Baschar Al Assad: " Es gibt eine Verschwörung gegen Syrien".
Die beteiligten Politiker verweisen weiterhin auf die "Internationale Gemeinschaft ", also die UNO, und die "Arabische Strasse", um nicht nur ihren Illegalen Krieg gegen Libyen zu rechtfertigen, sondern auch Syrien den Krieg anzudrohen.

Von der Leyen lässt die Katze aus dem Sack


“Bei der Reform der Arbeitsmarktinstrumente geht es Ursula von der Leyen lediglich um Einsparungen und nicht um eine bessere Vermittlung von Erwerbslosen."

EU erhöht Grenzwerte für Strahlung

Stark erhöhte Messwerte für Radioaktivität vor der Küste: Atomanlage Fukushima I. 

Nach dem Atom-Unfall in Fukushima hat die EU die Grenzwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln erhöht. Vor Ort wird die Lage immer bedrohlicher.

Dienstag, 29. März 2011

Fukushima JAPAN KAPITULIERT! Radioaktiver Vulkan ist in Gang


Fukushima 29.03.2011: Das UNMÖGLICHE ist wahr geworden. Die Physikbücher müssen umgeschrieben und Atomphysiker brauchen neue Examen.Politik ist an vielem Schuld, aber nicht an allem. Sie ist nur das Mittel für die Umsetzung. Oft steckt die gefallsüchtige Wissenschaft dahinter, die mit Studien beweist, was nicht sein kann. Es gibt Studien der INSM, die belegen, dass Arbeiten glücklich macht und das Geld verdienen.

Abgereichertes Uran: Eine merkwürdige Methode, um libysche Zivilisten zu schützen



„Geschosse mit abgereichertem Uran entsprechen in jeder Beziehung der Beschreibung der schmutzigen Bombe … Ich würde sagen, dass das die perfekte Waffe ist, um viele Menschen zu töten.“ – Marion Falk, Physikerin im Lawrence Livermore Lab, Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika. 

Montag, 28. März 2011

Europäischer Gerichtshof: Totschießen von Demonstranten verstößt nicht gegen Menschenrechte

Spätestens seit dem Gipfel von Genua 2001 war es mit der Ruhe allerdings vorbei. Bei schweren Kämpfen zwischen Demonstranten und Polizisten kam ein junger Mann ums Leben.
Die italienische Polizei hat laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) mit dem Todesschuss auf einen Demonstranten beim G-8-Gipfeltreffen in Genua 2001 kein Grundrecht der Europäischen Menschenrechtskonvention verletzt.

Animation der radioaktiven Wolke – Fukushoma

Klick für Zoom

Samstag, 26. März 2011

Vietnam, Iran, Irak, Libanon, Kuwait, Libyen...


Libyen: Manipulation statt Information. Propaganda statt Aufklärung. So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren. Sie waren in einem alle gleich. Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten.

Und ihre Methoden glichen sich. Diese „Gehirnwäsche mit Tradition“ hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben diese Geschichte in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt.

JAPAN GOING TO SINK?




JAPAN TSUNAMI BEBEN ABSICHTLICH?



Freitag, 25. März 2011

Strasser ist nicht mehr EU-Abgeordneter

video

DA YOUTUBE DIESES VIDEO IMMER WIEDER AUS DEM VERKWHR ZIEHT, HABE ICH ES KURZ DAVOR AUF MEINE FESTPLATTE GESICHERT. HIER SEHEN WIR EIN BEISPIEL, WIE IN ZUKUNFT ZENSUR BETRIEBEN WIRD- AUCH BEI YOUTUBE!

Der wegen einer Bestechungsaffäre zurückgetretene ÖVP-Delegationsleiter Ernst Strasser ist nicht mehr Europaabgeordneter. "Er hat heute die Rücktrittserklärung in der Vertretung des Europäischen Parlaments in Wien mit sofortiger Wirkung unterschrieben", sagte der Leiter Wiener Informationsbüros des EU-Parlaments, Georg Pfeifer.

Mittwoch, 23. März 2011

Supergau in Fukushima 1

Explosion in Atomanlage Fukushima 1

Auf der Website der International Agency of Atomic Energy (IAEA) wird hier über das Radiation-Monitoring in der Umgebung des zerstörten Atomkraftwerks (AKW) Fukushima I berichtet. Die IAEA hat gemeinsam mit den japanischen Behörden Messungen bis zu 200 km Entfernung von Fukushima I durchgeführt.

Facebook ist bloß ein CIA-Programm und Zuckerberg ein CIA-Agent


CIA's 'Facebook' Program Dramatically Cut Agency's Costs

The Onion hat in einem Video das CIA-Programm Facebook genauer ins Visier genommen. Facebook habe die Kosten des US-Nachrichtendienstes massiv gesenkt und sei dank der Positionsdaten deutlich präziser als das Nebenprogramm Twitter, das getrost eingestellt werden könnte.



Dienstag, 22. März 2011

MEP Ernst Strasser ist bestechlich

video
DA YOUTUBE DIESES VIDEO IMMER WIEDER AUS DEM VERKWHR ZIEHT, HABE ICH ES KURZ DAVOR AUF MEINE FESTPLATTE GESICHERT. HIER SEHEN WIR EIN BEISPIEL, WIE IN ZUKUNFT ZENSUR BETRIEBEN WIRD- AUCH BEI YOUTUBE!


In der EU-Lobbying-Affäre hat EU-Parlamentarier Ernst Strasser am Sonntag seinen Rücktritt erklärt. Unmittelbar zuvor hatte die britische „Sunday Times" ihre angekündigte Enthüllungsreportage über Bestechlichkeit unter EU-Parlamentariern veröffentlicht.




Montag, 21. März 2011

Was wollen die Bilderberg in der Schweiz?

Kempinski Grand Hotel, St. Moritz
Die Bilderberg haben die Schweiz zum Tagesort für ihre Geheimkonferenz 2011 auserkoren. 2009 waren sie in Griechenland, 2010 in Spanien – und aus 2 stolzen Nationen sind verschmähte Pigs geworden. Ist die Bilderberg 2011 für die Schweiz ein schlechtes Omen oder eine Bilderberg Referenz an den europäischen Ausnahmefall, den Eliten-Zufluchtsort?

Krieg in Libyen: Weltgemeinschaft muss einheitliche (Terror) Front bilden - Ban Ki-Moon

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat am heutigen Montag nach Verhandlungen mit dem Chef der Arabischen Liga Amr Mussa auf die Wichtigkeit einer einheitlichen Linie der Weltgemeinschaft in Bezug auf die Lage in Libyen hingewiesen.

Libyen als Wahlkampfthema: Miss-NO schlägt zu und UN-Truppen begünstigen Völkermord



Nach dem westliche Medienagenturen die Stimmung unter den Rebellen angeheizt hatten, indem behauptet wurde, dass Gaddafi hätte "schwarze" Söldner angeheuerte, machte die Übergangsregierung bzw. deren Truppen Jagd auf die "Schwarzen" in Libyen. Das berichten ein Malier im nachfolgenden Video ab min. 1:56.

Sonntag, 20. März 2011

Internationale Angriffe auf Gaddafis Truppen gestartet

Erste Tomahawk Marschflugkörper die in Libyen einschlugen (Ortszeit 01:36 GMT):
Die Vereinigten Staaten erklärten heute einen weiteren verfassungswidrigen Krieg im Nahen Osten, eine Schar von tödlichen Tomahawk Marschflugkörper trafen am Samtag Abend den souveränen Staat Libyen.

Samstag, 19. März 2011

BILDERBERG 2011 in St. Moritz

Kempinski Grand Hotel, St. Moritz
Wie der langjährige Bilderberger-Jäger Jim Tucker Berichtet, findet das diesjährige Treffen im Kempinski Grand Hotel in St. Moritz statt.

Japan: Minderjährige gegen den Super-Gau ?


Im Kampf gegen die Atomkatastrophe in Fukushima setzt Japan jetzt auf 11 Wasserwerfer, Hubschrauber und eine schnell verlegte Notstromleitung. Die japanische Atombehörde stuft unterdessen die Strahlungsgefahr als wenig gesundheitsschädlich ein.                                                                                                     

Freitag, 18. März 2011

Tschernobyl - Der Millionensarg



Die Katastrophe von Tschernobyl (auch: Super-GAU von Tschernobyl) ereignete sich am 26. April 1986 im Kernkraftwerk Tschernobyl nahe der Stadt Prypjat, Ukrainische Sowjetrepublik, als Folge einer Kernschmelze und Explosion im Kernreaktor Tschernobyl Block 4. Sie gilt als die schwerste nukleare Havarie und als eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten.

Donnerstag, 17. März 2011

Gaddafi-Sohn: "Wir haben Sarkozys Wahlkampf finanziert"





Während sich Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi in Tripolis von Anhängern feiern ließ, wandte sich sein Sohn Saif al-Gaddafi an die Presse. Im Exklusivinterview mit Euronews prophezeite er ein baldiges Ende der Kämpfe und drohte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy mit pikanten Enthüllungen.

Bilderberg 2011 in der Schweiz ?



Das Weltwirtschaftsforum ist ein Volksfest im Vergleich zur Bilderberg-Konferenz. Dort sind die Teilnehmer handverlesen, die Debatten streng vertraulich.
 

Japaner zweifeln an Tsunami Katastrophe

Tokio - Die vorläufige Bilanz nach dem angeblichen Erdbeben mit einer Stärke von 9,0 (Richterskala) am frühen Freitag Morgen in Japan, sieht nach Angaben von Behörden und Medien erschreckend aus.

Mittwoch, 16. März 2011

Panorama Kühl-Einsatz für Fukushima abgebrochen - Radioaktivität zu hoch

Fukushima I
Die radioaktive Strahlung am japanischen Unglücks-Kraftwerk Fukushima I ist auf Rekordhoch. Der Einsatz von Hubschraubern, die Wasser auf die überhitzte Anlage abwerfen sollten, musste abgebrochen werden. 

Dienstag, 15. März 2011

Hacker attackieren Bank of America




New York - Die berühmt-berüchtigte Internet-Gruppe 'Anonymous' greift die Bank of America an: Die Hacker veröffentlichten am Montag eine Reihe von E-Mails, die zeigen sollen, wie das Kreditinstitut reihenweise US-Hausbesitzer über den Tisch gezogen hat. 

JAPAN kritisiert USA wegen 9/11 Inside Job. Kontert USA mit HAARP-Erdbeben ?



Im Jahr 2008 sprach der damalige Oppositionspolitiker Yukihisa Fujita vor dem Parlament und äußerte sich sehr kritisch über die USA.


Montag, 14. März 2011

Japanischer Nebelwerfer

Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation : Yukiya Amano

IAEO-Chef Yukiya Amano war in den ersten drei Tagen der Krise untergetaucht!

Sonntag, 13. März 2011

Vorwarnung, nur aus Sicherheit: Erdbebenlage in Europa, am Golf von Kalifornien, USA, Risse im Boden in Bolivien


Um es gleich zu Beginn vorweg zu nehmen und wie oft und jetzt immer öfters erwähnt, bitte nicht die Ruhe verlieren. Es ist wichtig in Zeiten und Tagen wie diesen einfach Ruhe zu bewahren und vergesst nie, dass der Mensch mehr ist als ihr mit euren fleischlichen Augen sehen könnt.

HAARP als Naturkatastrophenwaffe?

Der Reaktor Fukushima Daiichi vor (l.) und nach (r.) der Explosion. (Bild:Keystone/AP)
 Auch anlässlich des jüngsten Japan-Bebens dampft die Gerüchteküche, “HAARP”, die riesige Elektromagnetikanlage des US-Militärs in Alaska, sei in der Lage - und auch schon dahingehend eingesetzt worden - , Erdbeben, Vulkanausbrüche, atmosphärische Störungen usw. hervorzubringen.


Samstag, 12. März 2011

Die Dreckschweine der Atomlobby

GAU: Explosion und Kernschmelze in japanischem AKW

Fünf Atomreaktoren in Japan laufen derzeit auf eine Katastrophe zu. Sie sind notabgeschaltet und ohne Kühlung. Was genau passiert ist, wissen weder Anwohner noch die Welt, und das fast zwei Tage nach dem schweren Erdbeben. 

Freitag, 11. März 2011

Njet zu Libyen-Einsatz: Russland distanziert sich von Sarkozy-Vorstoß

Das russische Außenministerim
Der russische Vizeaußenminister Sergej Rjabkow hat sich am heutigen Freitag erneut gegen eine militärische Einmischung in Libyen ausgesprochen. Russland bleibt bei seiner Position: Der Weg zu einer Regelung in Nordafrika muss in einem Dialog der Konfliktparteien liegen. 

Japan - alles deutet auf HAARP hin...


Es ist das schlimmste Erdbeben in Japan seit 140 Jahren. Der Schaden ist verheerend, die Zahl der Toten steigt. Die Flutwelle bedroht jetzt die US-Küste und Südamerika. Alle Zeichen weisen hin auf HAARP

Gaddafi weiß was über Sarkozy: Kommt Gaddafi-Leaks?

Macht sich Sarkozy hier schon Gedanken, wie er Bruder Gaddafi... ?

Nachdem Sarkozy es ganz eilig hatte, den  Rebellenrat in Libyen anzuerkennen und unbedingt Gaddafis Truppen mit Kampfjets angreifen will, wird es nun ungemütlich für ihn. Gaddafi, wen nimmst es Wunder, weiß nämlich was über den CIA-Agenten Sarkozy.

HAARP einfach erklärt


Donnerstag, 10. März 2011

Medwedew segnet Sanktionen gegen Libyen ab

Russlands Präsident Dmitri Medwedew










Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat am heutigen Donnerstag das Dekret über die vom UN-Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen gegen Libyen unterzeichnet.

AE911Truth: EXKLUSIVES INTERVIEW!




Physiker Jeff Farrer - einer der Wissenschaftler, die Thermit im Staub vom World Trade Center gefunden haben, diskutiert ausführlich den Werdegang seiner Entdeckung durch wissenschaftliche Methoden. Dieses Interview gehört zum Ausgangsmaterial in welchem Experten vom Weltrang in einer explosiven Dokumentation von Architects und Engineers mitwirken.

Mittwoch, 9. März 2011

Weltbank: Biosprit verantwortlich für globalen Hunger

Die meisten Gutmenschen wissen wohl gar nicht, wie viel Leid ihr gutes Gewissen verursacht. Wie ein geheimer nun öffentlich gewordener Weltbankbericht zeigt, ist Biosprit der Hauptgrund für die globale Nahrungsmittelkrise und hat die Preise bis zu 75 Prozent in die Höhe getrieben. Man hat an der Zapfsäule also die Wahl zwischen Umweltzerstören oder Leute verhungern lassen.

Italiens Innenminister warnt vor drittem Weltkrieg bei US-Eingriff in Libyen

Italiens Innenminister Roberto Maroni hat die USA vor jeder Einmischung in Libyen gewarnt. Eine militärische Invasion würde zum dritten Weltkrieg führen, sagte der 55-jährige Politiker in einem Zeitungsinterview.

Montag, 7. März 2011

Thomas de Maizière - Vertuschung von Kinderschändung




Sein Vorgänger Karl T. zu Guttenberg musste sein Amt aufgeben aufgrund vieler Jahre zurückliegender Fehler. Das ist nur konsequent, wenn man bedenkt, dass ein Minister ein ganzes Volk vertritt.

Sonntag, 6. März 2011

Die Welt klatscht Beifall, während die CIA Libyen ins Chaos stürzt

Wie erging es Libyen unter der Herrschaft von Gaddafi? Wie gut oder schlecht lebten die Menschen? Waren sie unterdrückt, wie wir jetzt allgemein als Tatsache annehmen? Lasst uns einen Blick auf die Tatsachen werfen.

Mit falschen Papieren gegen "Euro-Anarchisten"

Deutsche und britische Undercover-Polizisten spitzeln gemeinsam gegen antikapitalistische Bewegungen. Ihre internationale Verwendung ist ein Projekt von Ex-Innenminister Wolfgang Schäuble. Konkurrenz kommt von privaten Sicherheitsfirmen.

Samstag, 5. März 2011

Petraeus entschuldigt sich für die Tötung von neun afghanischen Kindern

Berichte über antiamerikanische Proteste nach den letzten Tötungen in Kunar


General David Petraeus gab heute bekannt, dass die Vereinigten Staaten von Amerika den gestrigen Luftüberfall in der afghanischen Provinz Kunar „zutiefst bedauern,“ bei dem neun Kinder getötet wurden, die Brennholz sammelten.

Freitag, 4. März 2011

Wem gehört die Welt?

Die Nationalbanken der jeweiligen Länder gehören nicht den entsprechenden Staaten, sondern sie gehören dem Rothschild-Imperium. Die Bank for International Settlements in Basel, verwaltet die internationalen Währungsreserven und gilt damit quasi als Bank der Zentralbanken der Welt. Die BIS ist eine internationale Organisation und mit eigenem Rechtsstatus einer spezialrechtlichen Aktiengesellschaft organisiert.




HAARP und Chemtrails: alles nur Verschwörungstheorie?


Am 4. Februar strahlte n-tv einen LIMITED HANGOUT* aus, über die Manipulation des Wetters. HAARP kann das Wetter beeinflussen und  Erdbeben verursachen. Chemtrails sind keine Fiktion mehr, sie sind in der Wirklichkeit gelandet.

Donnerstag, 3. März 2011

44,08 MILLIONEN US-LEBENMITTELMARKEN-BEZIEHER


Während an der Wall Street Banken und Hedgefonds Milliarden an Gewinne scheffeln und Gehälter und Boni in neue Dimensionen wuchern, steigt an der Main Street, welches als Synonym für das einfache Amerika steht, die Armut.

Der Bendler-Block als Bühne – Zur Inszenierung des Guttenberg-Rücktritts

Es wird schwer sein für die gefallene
Hauptfigur, wieder so etwas wie
Selbstachtung zu gewinnen.
Es ist ein selten aufgeführtes Stück, das am Vormittag auf der sogenannten "Politischen Bühne" zu sehen war. Es zeigte ein Ein-Personen-Stück mit dem Titel "Der Rücktritt". In der Hauptrolle: Karl Theodor zu Guttenberg. Wer hinter der Bühne im Bendlerblock Regie führte, ist noch nicht klar. 

Schweizer Politiker wollen Zentralbank-Gold nach Hause holen

Drei Nationalräte der Schweizer Volkspartei planen eine Volksinitiative, die die Schweizer Nationalbank zur Aufbewahrung ihrer Goldreserven im Inland zwingen soll.

Calmy-Rey ab ins Gefängnis!

Gäbe es in der Politik einen Anflug von Anstand, müssten alle westlichen Staatschefs, die Gaddafi frisch und froh mit Kampfflugzeugen, Raketen und anderen Mordwerkzeug belieferten, vor den Gerichtshof in Den Haag zitiert werden.

Mittwoch, 2. März 2011

Clinton warnt vor lang anhaltendem Bürgerkrieg in Libyen

 Libyen steht nach Ansicht von US-Außenministerin Hillary Clinton möglicherweise vor einem lang anhaltenden Bürgerkrieg.

Zwei US-Kampfschiffe im Suezkanal: Kurs auf Libyen

Robert Gates
Zwei Kampfschiffe der US-Navy, die Kurs auf Libyen genommen haben, sind am Mittwoch in den Suezkanal eingelaufen. Wie Reuters berichtet, befinden sich die „Kearsarge“ und die „Ponce“ bereits im südlichen Teil des Kanals; am Nachmittag sollen sie den Kanal passieren.

Dienstag, 1. März 2011

USA planen einen Raketenangriff auf Lybien

Wie Ria Novosti meldet, planen die USA einen Raketenangriff auf Lybien. Diese Information stammt laut Ria aus Geheimdienstquellen und gilt als valide.

Dr. Gutti tritt zurück



„Ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht“

Karl-Theodor zu Guttenberg tritt zurück. 

„Ich habe die Bundeskanzlerin in einem freundschaftlichen Gespräch informiert, dass ich mich von meinen politischen Ämtern zurückziehen werde – und um meine Entlassung gebeten.Es ist der schmerzlichste Schritt meines Lebens. Ich gehe ihn nicht allein wegen meiner so fehlerhaften Doktorarbeit – wiewohl ich verstehe, dass dies für große Teile der Wissenschaft ein Anlass wäre.

Säbelgerassel um Libyen

Hafen von Bengasi am Sonntag: Die britische Fregatte HMS 
Cumberland legt an
Vier Militärflugzeuge, davon zwei der Bundeswehr, haben in einer Luftlandeaktion in der libyschen Wüste 132 Europäer aus dem Bürgerkriegsgebiet evakuiert. Der völkerrechtswidrige Einsatz könnte der Testlauf für eine – humanitär begründete – Militärintervention des Westens in Libyen gewesen sein.