Aktuell

Donnerstag, 30. Mai 2013

Die Wahrheit über Syrien

Weisheit ist nicht die gespeicherte Erkenntnis, sondern die höchste Form der
Offenheit gegenüber dem Realen 
Lüge 1: Es ginge um Menschenrechte
Syrien war unter Assad bisher ein säkularer Staat, in dem diverse Ethnien als auch Konfessionen friedlich miteinander leben konnten. Hinsichtlich dessen galt Syrien als Vorbild, will man den Libanon oder den Irak als Vergleich heranziehen, in denen aufgrund verschiedener Konfessionen und Ethnien blutige Bürgerkriege geführt worden

Mittwoch, 29. Mai 2013

Weltbank-Insider packt aus über Korruption und die Federal Reserve

Die ehemalige leitende Beraterin bei der Weltbank Karen Hudes sagt, dass das globale Finanzsystem von einer kleinen Gruppe korrupter und machthungriger Individuen rund um die amerikanische Federal Reserve Bank dominiert wird. Dieses Netzwerk habe sich außerdem die Kontrolle über die Medien angeeignet um seine Verbrechen zu verschleiern. In einem Interview mit The New American sagte Hudes, dass sie gefeuert wurde, nachdem sie öffentlich über diverse Probleme bei der Weltbank gesprochen habe. Zusammen mit einem Netzwerk von gleichgesinnten Insidern ist sie jetzt entschlossen diese Korruption offenzulegen und zu einem Ende zu bringen. Und sie ist zuversichtlich, dass sie Erfolg haben wird.
 
Hudes weist darauf hin, dass eine kleine Gruppe – vor allem Finanzinstitutionen und insbesondere Banken – hinter den Kulissen einen erheblichen Einfluss auf die Weltwirtschaft haben, wobei sie eine explosive schweizer Studie aus dem Jahr 2011 zitiert, die im PLOS ONE Journal über das "Netzwerk globaler Unternehmenskontrolle" erschien. "Es ist so, dass die Ressourcen der Welt von dieser Gruppe dominiert werden", erklärte sie. Sie fügte außerdem hinzu, dass "machthungrige und korrupte Individuen" es auch geschafft haben, die Medien zu dominieren. "Es wird ihnen erlaubt, sich so zu verhalten."

Dienstag, 28. Mai 2013

Fakten bleiben Fakten


KenFM&Christoph Hörstel: EU-Außenministertreffen zu Syrien



Facebook-Seite : https://www.facebook.com/Burgerinitia...
Facebook-Gruppe : https://www.facebook.com/groups/25471...

Baschar al-Assad ist Präsident Syriens. Immer noch. Zwei Jahre Bürgerkrieg - überhaupt erst möglich durch die massive Unterstützung des Westens, und durch unmittelbare Nachbarn Syriens, die durch den Westen gedeckt werden - haben zwar große Teile der Infrastruktur zerstört, und rund 80.000 Menschen das Leben gekostet, nur ihr eigentliches Ziel haben sie nicht erreicht. Im Gegenteil: Der größte Teil der syrischen Bevölkerung steht, nach wie vor, jetzt erst recht, oder schlicht wieder hinter dem Präsidenten. Warum, liegt auf der Hand. Wer die Wahl hat zwischen einer mit eiserner Hand herrschenden Präsidentenfamilie, oder einer aus radikalen Moslems bestehenden Rebellen-Armee, der entscheidet sich für das geringere Übel.

Eine syrische Mitternacht in Paris


„Moskau hält es für notwendig, die Liste von Teilnehmern an der künftigen internationalen Syrien-Konferenz zu erweitern“, erklärte Russlands Außenminister Sergej Lawrow nach seinem Treffen mit dem US-Außenminister John Kerry in Paris. Es wird erwartet, dass die Konferenz im Juni 2013 in Genf stattfinden wird. „Es ist wichtig die Einsicht darin zu erreichen, wer die syrische Seite bei den Verhandlungen vertreten wird“, meint Sergej Lawrow.

Der russische Außenminister traf in Paris aus der Hauptstadt Kirgisiens und John Kerry aus Jordanien ein. Das Treffen wurde für 19 Uhr am 27. Mai angesetzt. Aber kurz nach 19 Uhr stand die Wagenkolonne des russischen Ministers immer noch im Stau. Dem US-Außenminister blieb nichts anderes übrig als vor dem Pariser Opernhaus zu spazieren.

Das sechste Treffen zwischen Lawrow und Kerry in den vergangenen drei Monaten war spontan. Die Intrige bestand darin, dass John Kerry diesmal die Spielregeln änderte. Er bestand darauf, dass das Gespräch bei geschlossenen Türen verlaufen muss. Aber die Vertreter von zwei Staaten erschienen nach der Beendigung der Verhandlungen zusammen vor Journalisten und lüfteten den Schleier des Geheimnisses. Sergej Lawrow erklärte, dass Russland und die USA daran arbeiten, dass die internationale Syrien-Konferenz in der nächsten Zeit stattfindet.

„Die Aufgabe Nummer 1: Man muss Klarheit in Bezug darauf schaffen, wer die syrische Seite vertreten wird. Die Regierung gab bereits ihre Bereitschaft bekannt, die Genfer Konferenz zu unterstützen. Die Opposition setzt die Abstimmung des Formats ihrer Delegation fort, sagte John. Hier wird man noch, wie er sagte, einige Zeit brauchen, bevor wir den Kurs und das Herangehen der Opposition verstehen. Ich hoffe, dass dieses Herangehen konstruktiv sein wird, weil unsere gemeinsame Meinung darin besteht, dass man die Konferenz ohne jegliche Vorbedingungen einberufen muss.“

Die Wahrheit - 1988 Eine wissenschaftliche Sensation - Der Schleier wird gelüftet


Freitag, 24. Mai 2013

London-Mord und Bilderberg

Wie wir wissen findet das diesjährige Bilderberg Treffen in Watfrod im Vereinigten Königreich statt. Anlässlich dieses Treffens, und da es immer bekannter wird, wurde ein Attentat auf einen Ex-Soldaten verübt. Niemand kennt die ganze Wahrheit jedoch gibt es wieder ein mal ein Opfer. Meines Erachtens nach, wurde dieses Attentat zum Vorwand für höhere Sicherheit im inneren des Landes durchgeführt. Da immer mehr Menschen Fragen stellen und aufmerkasamer werden wer die Fäden in der Welt zieht, haben die Obrigkeiten Angst bekommen. Mein erster Gedanke als ich vom London-Mord hörte war: Bald ist Bilderberg 20 Meilen von London entfernt, sie lassen jemanden öffentlich hinrichten, sagen es wäre einer von euch also ein UK Bürger, lassen es wie Mord aussehen und erhöhen die innere Sicherheit zudem herrscht eventuell dann Militärrecht.

Dies ist meine Meinung zu diesem Vorfall. Ich würde hoffen, dass es nicht so ist, jedoch bewahrheitet sich immer das Gegenteil von dem was die uns sagen.


Euer Matrixchange-Autor

Dienstag, 21. Mai 2013

Präsident Wladimir Putin warnt die NAZI- NWO!



Präsident Wladimir Putin entblößt die Pläne der New World Order - Englische Untertitel
Rede von Wladimir Putin an der Münchner Sicherheitskonferenz

Ziemlich peinlich für die finsteren Hintermänner der Neuen Weltordnung. Putin reicht es! Schonungslos deckt er in einer Rede in München die Pläne der NWO auf. Den Plan, einen Weltstaat unter Führung der USA zu konstruieren.
Natürlich war davon in den NAZI-Medien kein Sterbenswort zu lesen.

Israel, die gescheiterte Syrien-Invasion und die Spieltheorie des gewinnbaren Iran-Krieges

Israel beschießt erneut Syrien. Die Invasion Syriens bricht zusammen. Eine strategische Lageanalyse mit ein paar Hintergründen.

Nomenklatura und Militär des durchgeknallten atomar bewaffneten asiatischen Kirchenstaates in der Mittelmeerunion müssen zähneknirschend und ohnmächtig mit ansehen, wie die von ihnen – für die Ausweitung des bislang elfjährigen weltweiten Krieges auf den Iran strategisch elementar benötigte – Invasion Syriens zusammenbricht. Das erzeugt natürlich Handlungsdruck.

Nun feuert also irgendjemand aus Syrien, sagt das israelische Militär, nach Israel, sagt das israelische Militär. Da habe man dann auf Syrien, oopps, nach Syrien “zurückgeschossen” (man stelle sich mal die Presseerklärung der ehrenwerten Regierung Honecker im Jahre 1988 im “Neuen Deutschland” bei einem entsprechenden Vorfall mit Westdeutschland vor. Welche eifrige Propagandistin irgendwo in einem FDJ-Referat hätte dann wieder mal alles gegeben?).

Die Wende im Syrien-Konflikt



Der Chef der libanesischen Hisbollah hatte schon früh im Syrien-Konflikt der syrischen Regierungsarmee Unterstützung angeboten. Nun scheint der souveräne syrische Präsident Bashar al Assad die Unterstützung der Hisbollah angenommen zu haben. Und die Hisbollah begann sofort mit dem, was sie besonders gut kann - Besatzer verjagen ! Und wieder sind es Besatzer die aus Tel Aviv kommandiert werden. Die FSA-Terroristen hinterließen sogar Fahrzeuge die aus Israel stammen.

Damit haben die "Strategen" im Westen, Saudi Arabien, Qatar, Türkei und Israel nicht gerechnet. Die Strategen schickten Guerillas nach Syrien, die von regulären Armeen kaum bis gar nicht bekämpft werden können. Reguläre Armeen sind gar nicht auf so welche Terroristischen Angriffe wie die von der FSA vorbereitet. Die FSA Terroristen werden in vielen kleine Gruppen eingeteilt, ca. 50 Mann je Gruppe, die unabhängig von den jeweils anderen Gruppen agieren. Sie tauchen überall auf und wieder ab. Sie locken reguläre Truppen oft in einer Falle und verstecken sich meist hinter Zivilisten.

Jetzt kommen die Elite-Guerillas der Hisbollah die den Westen, Saudi Arabien, Qatar, Türkei und Israel mit ihren eigenen Waffen zu schlagen versuchen. Zur Zeit fällt eine Stadt nach der anderen und die Terroristen befinden sich auf der Flucht oder erleiden hohe Verluste. Die Strategen in Israel und Türkei sind nicht Dumm und haben diese Ereignisse vor Wochen schon kommen sehen. Deswegen wurde der Druck erhöht um Militärisch einzugreifen, denn wenn die Terroristen verlieren werden, heißt dann, dass Syrien und Bashar al Assad gewinnen. Nach einem Sieg Assads werden in der Türkei und Qatar Köpfe Rollen, davor hat Erdogan am meisten Angst und hat deshalb bei seinem Amerika Besuch den US-Präsidenten angebettelt den Sieg Assads noch zu verhindern. Obama sind jedoch selbst die Hände gebunden! Denn der russische Präsident Putin hat es ernst gemeint und im Mittelmeer vor Syrien trafen in den letzten Tagen immer mehr Kriegsschiffe, Zerstörer und Atom-U-Boote ein.

Bashar al Assad kann in Ruhe sein Land von den Terroristen befreien, die Russen halten Deckung und die Hisbollah beschleunigt den Sieg jetzt nur noch. Bashar al Assad hat lange genug der "Opposition" friedliche Verhandlungen angeboten, sie wurden immer abgelehnt. Nun bettelt die Opposition um Verhandlungen (weil sie in der Defensive sind), jetzt lehnt Assad ab! Denn es reicht, es muss aufgeräumt werden. Mit Terroristen kann man nicht verhandeln...

Freitag, 17. Mai 2013

Angelina Jolie soll der Industrie Milliardenprofite und BRCA-Genpatente sichern

Angelina Jolies öffentliche Ankündigung, sich beide Brüste amputieren zu lassen obwohl sie keinen Brustkrebs hat, ist nicht die “heroische” Entscheidung wie es in den Massenmedien angepriesen wird. Es fällt zusammen mit einer PR-Kampagne und einer Entscheidung des obersten Gerichtshofes über die Gültigkeit des lukrativen BRCA1-Patents. Es stehen viele Milliarden Dollar auf dem Spiel.
Angelina Jolies Kommentar in der New York Times wirkt wie ein aalglatter Werbetext aus der Industrie, die Schlüsselworte wie “Entscheidung”, “stärker”, “Stolz” und “Familie” malen die ganze Angelegenheit in einem absurd positiven Licht. Sie ist außerdem auf dem Cover von People Magazine und auch dort sehen wir die identische Wortwahl: “IHRE MUTIGE ENTSCHEIDUNG”. “Es war das Richtige”.
Die Kampagne um die prominente Schauspielerin hatte vier bedeutende Auswirkungen:

Donnerstag, 16. Mai 2013

Umgestaltung der Welt


Ein kleines TERRORLIED



Okay, zwischendurch gibt`s jetzt mal ein kleines Terror-Lied.

Ein TERROR-LIED ??? Korrekt, ein Lied mit der Frage was denn Terror eigentlich im Detail so ist, das lässt sich nämlich keineswegs immer so eindeutig festlegen wie man glauben mag.

Der Track ist von C-Rebell-UM, und das is` jemand, der seit Jahren Musik macht, .. der mal früher auf VIVA gespielt wurde und auch mal bei Stefan Raab saß, als seine Tracks noch Mainstream-konform(er) waren, und dessen Tracks dann nicht mehr gespielt wurden, als er keine Mainstream-Texte mehr machen wollte. Er hätte also diese "Ich-liebe-Dich-Schallala"-Nummer weiterfahren können (wobei : nix gegen LIEBE, ne ;-)), dann hätt`s auch Geld gegeben - wollt er aber nich`, weil`s ihm wichtiger war das zu texten, zu dem er steht, und vor solch klaren Entscheidungen hab ich Respekt !

Ihr seht also : Es gibt VIELE von uns, die den Mund aufmachen, .. jeder auf seine Weise, nach seinen Möglichkeiten und wo er eben gerade ist.

PS: Das Vid is` natürlich nen bißchen härter - geht ja um TERROR und TERROR ist keine schöne Sache, daher war der "Weichspülgang" unangemessen ;-)),

Trotzdem natürlich : GUTE Vibes und L.G. an ALLE !

YT-Chan von C-Rebell-Um ist dieser hier : http://www.youtube.com/user/117records

Montag, 13. Mai 2013

Ken Jebsen im Gespräch mit Suliman Aktham



"Das erste Opfer im Krieg ist die Wahrheit." Suliman Aktham war zehn Jahre lang Büroleiter des arabischen TV-Senders Al Jazeera in Berlin. Er hat gekündigt, weil die Berichterstattung über Syrien (und den arabischen Frühling allgemein) immer mehr gleichgeschaltet wurde: Wie in CNN, BBC, ARD und ZDF werden Terroristen als "Freiheitskämpfer" hochgejubelt. Die vereinte Medienmeute blendet absichtlich aus, dass Syrien, wie zuvor Libyen, durch ein Bündnis von aggressiven NATO-Staaten und Moslembrüdern in die Steinzeit zurückgebombt wird.
Mehr zu COMPACT: https://www.compact-magazin.com/

Sonntag, 12. Mai 2013

Den Krieg in Libyen und Syrien verstehen

Was sind die wahren Ziele der USA?

An diesem Punkt unserer Überlegungen angelangt, können wir aufgrund mehrerer Tatsachen die These vom humanitären Krieg oder einer impulsiven Reaktion auf die Ereignisse als endgültig widerlegt betrachten. Wenn Washington und Paris jegliche Verhandlungen entschlossen abgelehnt haben, wenn sie bereits seit einiger Zeit am Aufbau der libyschen Opposition „gearbeitet“, detaillierte Konzepte für eine Intervention vorbereitet hatten und sich ihre Flugzeugträger bereits seit längerer Zeit für eine Intervention bereit hielten (wie es US-Admiral Gary Roughead, Chef der US-Seestreitkräfte bestätigt hat: „Unsere Streitkräfte waren bereits gegen Libyen positioniert“, Washington, 23. März), dann bedeutet das zwangsläufig: Dieser Krieg wurde nicht im letzten Augenblick als Reaktion auf überraschend eingetretene Ereignisse beschlossen. Er war im Gegenteil geplant. Mit ihm werden Ziele verfolgt, die über die Person Gaddafis weit hinausgehen. Welche Ziele sind das?

Die Ziele der USA gehen über das Öl weit hinaus

In diesem Krieg gegen Libyen verfolgen die USA gleichzeitig mehrere Ziele:

1. Kontrolle über das Erdöl. 2. Sicherheit für Israel. 3. Verhinderung der Befreiung der arabischen Welt. 4. Verhinderung der afrikanischen Einheit. 5. Installierung der NATO als Gendarm für Afrika.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Geheimsitzung in Denkfabrik der AIPAC

Geheimsitzung in Denkfabrik der AIPAC mit Hagel, Livni, FSA zu Syrien und Iran
Morgen, am 9.Mai 2013 veranstaltet unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Washington Institute for Near East Policy (WINEP) als Ableger des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) das jährliche Symposium “2013 Soref Symposium” im Ritz-Carlton-Hotel in Washington. Zu dieser Konferenz werden U.S.-Verteidigungsminister Chuck Hagel, die israelische Ex-Ministerin Livni, die heute mit U.S.-Aussenminister John Kerry in Rom zusammentrifft, in intimer Runde mit den Stellvertreterkriegs-Kommandeuren der “Freien Syrischen Armee” den weiteren Verlauf des Vorgehens gegen die syrische Armee und den Sturz der Regierung in Damaskus abstimmen.

Mittwoch, 8. Mai 2013

“Wir weigern uns Feinde zu sein”



Veröffentlicht am 06.05.2013
http://www.terramedia-online.de http://www.terramedia-online.de/filmb...

Bürgermeister in Nürnberg boykottiert den Film
„Wir weigern uns Feinde zu sein -- den Nahostkonflikt verstehen lernen -- Deutsche Jugendliche begegnen Israelis und Palästinensern" und verhindert seinen Einsatz an städtischen Schulen.
Mitteilung von Stefanie Landgraf und Johannes Gulde, den Autoren des Films

Dr. Klemens Gsell, Schulbürgermeister von Nürnberg, und der freikirchliche Pastor Hansjürgen Kitzinger verhindern mit einer Boykott- und Diffamierungskampagne, dass unser Film „Wir weigern uns Feinde zu sein -- den Nahostkonflikt verstehen lernen" an den städtischen Schulen im Unterricht gezeigt werden darf.
Um ihre Kampagne zu rechtfertigen, scheuen beide Herren auch nicht davor zurück, mit falschen Behauptungen - oder genauer - Diffamierungen zu arbeiten. So verbreiten die beiden Verhinderer, unser Schulfilm fördere „Antisemitismus und Antisraelismus". Er unterstütze „die Neo-Nazi-Szene und andere israelfeindliche Gruppierungen mit vorhandenem Gewaltpotential" in Deutschland.

Wir hatten Bürgermeister und Pastor aufgefordert, ihre Diffamierungen gegen den Film künftig zu unterlassen. Das zu unterschreiben aber haben sie abgelehnt. Das heißt, sie wollen auch weiterhin behaupten können, der Film „Wir weigern uns Feinde zu sein -- den Nahostkonflikt verstehen lernen" fördere „Antisemitismus und Antisraelismus" und unterstütze „die Neo-Nazi-Szene und andere israelfeindliche Gruppierungen mit vorhandenem Gewaltpotential". Deshalb haben wir vor dem Land- und dem Verwaltungsgericht Nürnberg eine Einstweilige Verfügung auf Unterlassung beantragt.
Beide Gerichte haben unsere Anträge abgelehnt !
Wie das? Die Richter sind der Auffassung, man könne einfach behaupten, unser Film fördere „Antisemitismus und Anti-Israelismus" und „die Neo-Nazi-Szene". Man müsse diese schweren Anschuldigungen inhaltlich nicht belegen. Solche Behauptungen, so die Richter, seien eine klassische Meinungsäusserung. Gemäss Art.5GG. Die Richter vertreten darüber hinaus die Auffassung, auch falsche Tatsachenbehauptungen seien Teil einer Meinungsäußerung. Pastor Kitzinger z.B behauptet bis heute, im Film einen Vergleich eines palästinensischen Flüchtlingslagers mit dem Warschauer Ghetto erkannt zu haben. Diesen Vergleich gibt es nicht. Nicht in unserem Film!
Wir halten das Urteil von Nürnberg für falsch. Es bedeutet, dass jeder, der sich auf geltendes Menschen- und Völkerrecht oder auf Resolutionen der Vereinten Nationen bezieht, sprich jeder der die Besatzung und Siedlungspolitik als illegal verurteilt, als „antisemitisch" oder, wie in unserem Fall, sogar als Unterstützer der „Neo-Nazi-Szene" diffamiert werden darf. Öffentlich!
Das Urteil von Nürnberg bedeutet, dass ein solch schwerer Vorwurf, der inhaltlich nicht einmal begründet werden muss, darüber hinaus erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen hat. Wir, die Filmemacher fragen uns ernsthaft, ist Rufmord ein Kavaliersdelikt?
Damit sachbezogene Diskussionen über den Nahostkonflikt möglich bleiben, ohne immer wiederkehrende „Antisemitismus"--Diffamierungen, haben wir Berufung beim Oberlandes- gericht sowie Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof eingelegt. Für diesen kostenträchtigen Schritt und mögliche weitere benötigen wir Ihre/Eure Unterstützung. Jede noch so kleine (und größere) Spende wird helfen, den Weg vor den Gerichten durchzustehen. Hier geht es um ein Grundsatzurteil. Ein Präzedenzfall. Wo geht das Äussern einer Meinung in Rufmord über? Wer will mit erfundenen, nicht zu belegenden Behauptungen ein neues Geschichtsbild und damit Frieden verhindern?!
Wir können diesen Kampf nicht allein gewinnen. Wir brauchen dazu Unterstützung.

Hier unsere Kontoverbindung unter dem Stichwort: „Projekthilfe -- Nahostfilm"
Landgraf & Gulde, GLS Bank, BLZ 430 609 67, KontoNr. 8089 8500 00 BIC: GENODEM1GLS, IBAN: DE 16 4306 0967 8089 8500 00.
Sollten wir am Ende gewinnen, werden wir die geleisteten Spenden selbstverständlich zurückerstatten -- oder sie kommen mit Ihrem/Eurem Einverständnis Einrichtungen zugute wie dem Friedensforschungsinstitut PRIME in Jerusalem, der MUSA'ADE--Hilfe und Hoffnung für Bethlehem e.V. (Babyhospital/Waisenhaus /Behindertenwerkstatt) von Pater Rainer Fielenbach, der Stiftung „wings of hope" (Hilfe u.a. für kriegstraumatisierte Kinder im Nahen Osten), der „Flüchtlingshilfe im Libanon" (für Palästinenser in Lagern) von Ingrid Rumpf, oder oder oder...

Weitere Informationen über den Boykott in Nürnberg auf unserer Website http://www.terramedia-online.de http://www.terramedia-online.de/filmb...

Terroranschläge und die Schauspieler



In der Berichterstattung in den USA fällt auf, daß besonders zu Terroranschlägen stets dieselben Menschen zu erkennen sind. Es sind Darsteller, die nur eine Rolle spielen!

Dienstag, 7. Mai 2013

Israel wird gewinnen

Bürgerinitiative für Frieden in Syrien schrieb folgendes:
Liebe Leser, eins vorweg, ich bin Muslim elhamdoulillah und nebenbei bemerkt gehöre ich der SUNNITISCHEN Volksgruppe an. Ich schreibe seit Monaten für viele verschiedene Webseiten und Facebook-Seiten die sich mit dem Nahen-Osten befassen. Unter meinen Beiträgen gab es überwiegend positives Feedback, vielen danke dafür ! Es gab aber auch einige radikal-gesinnte User, die keine Argumente hatten und mir vorwarfen das ich Schiite sei. Ich bin bis heute auf diese Unterstellungen nicht eingegangen, denn es wäre schliesslich egal was ich bin, egal ob Sunnite, Schiite, Christ oder Jude. Meine Analysen wurden durch Fakten untermauert und das ist das, was zählt!

Donnerstag, 2. Mai 2013

Terroristen testen Chemische Waffen an Tiere

Wie wir wissen, sind die westlichen Medien Propaganda! Man will nun einen neuen Feind erschaffen, damit die Mehrheit der Menschen nichts gegen einen weiteren Einmarsch der westlichen Mächte bzw. USA/NATO in Syrien hat. Dieser Feind wurde bereits erschaffen: der Präsident Baschar Al Assad. Wie anhand des Beispiels von Saddam Hussein: "Saddam besitzt Nukleare Sprengköpfe" Wiederholten die Medien immer und immer wieder, dass Saddam Hussein Nukleare Waffen besitze. Alle Menschen wussten, dass er keine besass. Die Geschichte wiederholt sich. Nun behaupten die Medien die Lüge:"Bashar Al Assad, besitzt Chemiewaffen und wendet sie gegen sein Volk an." Allen voran die US-Medien welche von den Zionisten/Juden/Israelis gesteuert werden behaupten und wiederholen dies. Hier ein Videobeweis: Die Rebellen, welche aus: Katar, Jemen, Saudi Arabien, Türkei, Belgien, Frankreich, Deutschland und überall aus der Welt kommen besitzen Chemiewaffen und setzen sie gegen das syrische Volk ein!! Nicht der legitimierte Präsident. Es wird wieder ein Grund ERFUNDEN damit die NATO/USA, einmarschieren und das Land "demokratisieren". Was nichts anders heisst als zerbomben.


Geheimnis um Überfall auf Syrien

Ein kuwaitische Politiker lüftet das Geheimnis um Überfall auf Syrien!!! Nicht nur Syriens Bodenschätze ! Bitte lesen !!!


Wie der kuwaitische Politiker jetzt in die Welt zwitscherte, kam es bei der letzten Konferenz der ‘Freunde Syiens’ in Katar zu einer geheimen Abmachung zwischen den Terrorbanden auf syrischem Boden und den Hauptaggressoren und Finanziers im Krieg gegen das vom Westen geschundenen Land. In diesem Geheimvertrag findet sich die fast vollständige Agenda wieder, welche sich die Kriegführende ‘westliche Wertegemeinschaft’ auf die Fahne geschrieben hat. Die Betonung liegt hierbei auf ‘gemein’, denn der Plan sieht mehr vor, als nur die komplette Zerstörung Syriens als souveränen Nationalstaat.

Am Tisch dieser illustren Runde saß neben dem katarischen Außenminister Hamad Bin Jassim Al-Thani auch dessen türkischer Amtskollege Ahmad Daoud Ugly. Der emiratische Außenminister Abdullah bin Zayid Al Nahyan gehörte ebenfalls zu den Unterzeichnern des Geheimabkommens gemeinsam mit dem syrischen Oppositionellen Riyad Saif, einem Vertreter des Istambuler Rates sowie Mohammed Riad Shaqfeh, der die Muslimbrüderschaft vertrat. Dirigiert wurde das geheime Sextett vom amerikanischen Botschafter Robert Ford. Die Punkte der geheimen Agenda geben Aufschluss über die mittelfristigen Ziele der USA und ihrer Verbündeten auf deren Nah Ost- Feldzug.

-Entmachtung und Entwaffnung Syriens-

Mittwoch, 1. Mai 2013

Studie beweist: Chemotherapie fördert den Krebs!

Wie gefährlich Chemotherapien für Krebskranke sind, zeigt eine Studie des Fred-Hutchinson Krebsforschungsinstituts. Sie kommt zum Schluss, dass eine Krebsbehandlung durch die gängige Chemotherapie die Chancen erhöht, dass der erkrankte Mensch an Krebs stirbt. Denn entgegen der bisherigen Meinung, werden die Krebszellen durch die Chemo lediglich widerstandsfähiger, während die gesunden Zellen beschädigt werden.


Georg Schramm - Volksverblödung