Aktuell

Donnerstag, 9. Mai 2013

Geheimsitzung in Denkfabrik der AIPAC

Geheimsitzung in Denkfabrik der AIPAC mit Hagel, Livni, FSA zu Syrien und Iran
Morgen, am 9.Mai 2013 veranstaltet unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Washington Institute for Near East Policy (WINEP) als Ableger des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) das jährliche Symposium “2013 Soref Symposium” im Ritz-Carlton-Hotel in Washington. Zu dieser Konferenz werden U.S.-Verteidigungsminister Chuck Hagel, die israelische Ex-Ministerin Livni, die heute mit U.S.-Aussenminister John Kerry in Rom zusammentrifft, in intimer Runde mit den Stellvertreterkriegs-Kommandeuren der “Freien Syrischen Armee” den weiteren Verlauf des Vorgehens gegen die syrische Armee und den Sturz der Regierung in Damaskus abstimmen.

Von petrapez | 8.Mai 2013

Update: Syrien wurde gestern am Nachmittag komplett vom Internet gekappt. Die beiden Top-Level-Domain-Server für Syrien sind nicht mehr erreichbar.

Kriegsberatung zur gescheiterten Nahostpolitik gegen Syrien und den Iran unter israelischer Führung in den U.S.A. mit islamistischen Milizenführern, deren mordende “Revolutionsarmee” aus westlich finanzierten Söldnerbanden und “Jihadkämpfern” besteht Morgen, am 9.Mai 2013 veranstaltet unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Washington Institute for Near East Policy (WINEP) als Ableger des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) das jährliche Symposium “2013 Soref Symposium” im Ritz-Carlton-Hotel in Washington.

Zu dieser Konferenz werden U.S.-Verteidigungsminister Chuck Hagel, die israelische Ex-Ministerin Livni, die heute mit U.S.-Aussenminister John Kerry in Rom zusammentrifft, in intimer Runde mit den Stellvertreterkriegs-Kommandeuren der “Freien Syrischen Armee” den weiteren Verlauf des Vorgehens gegen die syrische Armee und den Sturz der Regierung in Damaskus abstimmen.
Auf dem “Symposium” der israelischen Lobby in den U.S.A. werden dazu hohe israelische zivile und militärische Beamte erwartet.

Das Veranstaltungsprogramm und die eingeladenen Gäste entlarven die Erklärung des israelischen Verteidigungsminister Moschee Jaalon vom 7.Mai stehenden Fusses als unverschämte Lüge, dass sich sein Land nicht in den Bürgerkrieg in Syrien einmischen würde: “Wir greifen nicht in den Bürgerkrieg in Srien ein. Aber wir haben ohnehin bereits klar gemacht was unsere Interessen sind.”
Dennis Ross, ehemaliger hochrangiger Berater für den Mittleren Osten von vier U.S.-Präsidenten und bis 2004 Direktor und derzeitiger Berater bei WINEP, wird die Militär-Show “moderieren”, bei der es durchaus nicht moderat zugehen wird: Ross forderte seit Jahren ein schärferes Vorgehen (Krieg) gegen den Iran als Sanktionen und blosse Kriegsdrohungen, für das man die Mehrzahl der Staaten gewinnen muss.

Abdul Hamid Zakaria (Zakariya), Kommandant und Sprecher der FSA und Abdul Jabbar Akidi, Chef des Military Revolutionary Council in Aleppo werden in einer Sondersitzung unter Auschluss der Pressevertreter in ihrem angekündigten Vortrag “Inside Syria: The Battle Against Assad’s Regime.” ihren Vorstellungen über noch mehr militärische Hilfe mit Nachdruck deutlich machen. In diesem Video-Interview echoffiert sich Zakaria über die Doppelmoral des Westens, an der er selbst gut verdient, sonst wäre er nicht dort wo er jetzt ist: “After all, what do you think we are in Syria? Are we Hindus? Are we Satanists? We are certainly Islamists!” Diese Krisensitzung findet im Geheimen hinter verschlossenen Türen statt wie es sich für Verbrecher geziemt, die das Licht der wahren Hintergründe ihrer Machenschaften scheuen.

Mit reichlichen Geschenken und Zusagen versehen werden die Milizenführer ihre Heimreise antreten um ihre neuen Anweisungen umzusetzen. Senator Robert Menendez, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des U.S.-Senats, reichte vorsorglich am 6.Mai einen Gesetzentwurf ein, um die paramilitärische Rebellenarmee noch mehr aufzurüsten und schlägt dafür einen Fond in Höhe von 250 Millionen Dollar vor.

Auf der Website des Oberkommandos der Freien Syrischen Rebellenarmee sind seit Oktober 2012 keine Aktualisierungen mehr vorgenommen obwohl doch angeblich der Sieg kurz bevorsteht – laut verbreiteter Propaganda. Erfolge müssten gerade dort an erster Stelle erscheinen.
Aus dem Gastgeberland aber nicht als Gastgeber fungiert als Gastsprecher der Chef des Pentagons was die Wirkung eines zweitrangigen Befehlsempfängers aufkommen lässt.

“U.S. Defense Policy in the Middle East.” Unter diesem Motto wird U.S.-Verteidigungsminister Chuck Hagel die notwendige führende Rolle der Vereinigten Staaten von Amerika verteidigen, die mit ihrer Militärmacht seit Jahrzehnten im Stürzen von Staaten unter Inanspruchnahme von paramilitärischen Banden geübt ist.

Livni (aus Rom von einer neuen Runde der Gespräche der israelisch-palästinensischen Friedensgespräche zum Rapport kommend), ehemalige Mossad-Agentin, frühere Chefin der Kadima-Partei und als ex-Aussenministerin für den Krieg “Operation Gegossenes Blei” gegen den Gaza-Streifen im Jahr2008/2009 mitverantwortlich, hält für die Öffentlichkeit ihre Bla-bla-bla-Pflichtkür “Israel’s New Government and the Challenge of Peacemaking with the Palestinians”.
Anwar Esmad El Sadat, Neffe des ermordeten ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat und Gründer und Vorsitzender der El Sadat Association for Social Development and Welfare nimmt an einer Diskussionsrunde “Egypt’s Revolution, Two Years On: Transition in Distress?” über die Lage in Ägypten teil.

Um die Agenda der Vorherrschaft im Nahen Osten als das “Normalste von der Welt” zu verbreiten werden die Redebeiträge von Chuck Hagel, Tzipi Livni und Enver Esmad El Sedat live auf der Website des Washingtoner Instituts für Nahost-Politik übertragen.

In der offiziellen Ankündung des WINEP im Kampf um die Köpfe Amerikas heisst es:
“Die jährliche Konferenz des Washington Institute ermöglicht Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten, die aktuellen Herausforderungen für Amerikas Interessen im Nahen Osten anzugehen. Irans nukleare Ambitionen, die politischen Umwälzungen in der Region und die zunehmende fraktionelle Gewalt sind nur einige der Bereiche, die wir während dieser dynamischen Veranstaltung diskutieren. Bitte planen Sie, sich uns anzuschliessen!”

Währenddessen laufen sich sämtliche Würdenträger der Vereinigten Staaten von Amerika die Füsse wund und jagen verzweifelt rund um den Globus um Verbündete für ihre gescheiterten Invasionsversuche einzufangen.
Artikel zum Thema
07.05.2013 Syrien-Invasion: Audienz für U.S.-Außenminister in der Schwachmacht Russland und in Italien
17.06.2012 Syrien: Schwarzmeerflotte auf Standby – Paramilitärs in Washington verlangen Boden-Luft-Raketen

Quellen:

http://www.washingtoninstitute.org/site/page/2013-soref-symposium
http://www.timesofisrael.com/israel-will-act-on-its-red-lines-yaalon-vows/
http://www.informationclearinghouse.info/article34846.htm
http://politicalticker.blogs.cnn.com/2013/05/06/foreign-relations-chair-moves-bill-to-arm-syrian-rebels/
http://www.radio-utopie.de/2013/05/08/geheimsitzung-in-denkfabrik-der-aipac-mit-hagel-livni-fsa-zu-syrien-und-iran/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen