Aktuell

Montag, 13. Mai 2013

Ken Jebsen im Gespräch mit Suliman Aktham



"Das erste Opfer im Krieg ist die Wahrheit." Suliman Aktham war zehn Jahre lang Büroleiter des arabischen TV-Senders Al Jazeera in Berlin. Er hat gekündigt, weil die Berichterstattung über Syrien (und den arabischen Frühling allgemein) immer mehr gleichgeschaltet wurde: Wie in CNN, BBC, ARD und ZDF werden Terroristen als "Freiheitskämpfer" hochgejubelt. Die vereinte Medienmeute blendet absichtlich aus, dass Syrien, wie zuvor Libyen, durch ein Bündnis von aggressiven NATO-Staaten und Moslembrüdern in die Steinzeit zurückgebombt wird.
Mehr zu COMPACT: https://www.compact-magazin.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen