Aktuell

Donnerstag, 9. August 2012

Bodenoperation in Aleppo begonnen – Update zu Syrien für Donnerstag, den 9. August 2012

Artikel von: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/

Die syrische Armee hat am heutigen Donnerstag ihre lang erwartete Bodenoperation zur Reinigung der Stadt Aleppo von Terroristen begonnen. Nachfolgend werden in Fortsetzung des gestrigen Artikels wieder einige Nachrichten aus und über Syrien in deutscher Sprache wiedergegeben, die sich vom Propaganda-Gedöns der psychologischen Kriegsführung der Massenverblödungsmaschinerie der NATO- und GCC-Staaten abheben.
Da der Schwerpunkt der Operationen der syrischen Armee heute in Alepppo liegt, seien im Folgenden zunächst einige Nachrichten aus Aleppo wiedergegeben.

Breaking News berichtete am Donnerstag unter Berufung auf die regierungsnahe Al-Watan-Zeitung, die Armeeoperation in Aleppo werde einige Tage dauern. In der vor wenigen Tagen noch als “Hochburg” der Terroristen geltenen Nachbarschaft Salaheddin, die die syrische Armee gestern besetzt hat, setzt die Armee demnach das Ausheben verbliebener Terroristennester fort, habe dort bereits Hunderte Terroristen getötet und verhaftet, und legt dabei durch die Anwendung von Umzingelungstaktiken Wert darauf, möglichst wenige Terroristen entkommen zu lassen. Durch die Besetzung von Salaheddin sei nun der Weg zum Einrücken in die Nachbarschaft Sukari geöffnet worden, erklärt der Artikel von Breaking News weiter. Breaking News meldete am Donnerstag aus Aleppo in einer weiteren Meldung, im Bezirk Salahedin seien einige Sniper verhaftet worden.

Nachdem sich Mitglieder der von den Staaten der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO unterstützten Terrorgruppe FSA gestern noch weigerten, zuzugeben, dass sie in ihrer “Hochburg” Salaheddin besiegt worden sind, räumten Anführer der Terrorgruppe FSA am heutigen Donnerstag ihre Niederlage in Salaheddin öffentlich ein.

Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA veröffentlichte am Donnerstag als wesentliche Nachricht aus Aleppo die Information, dass die syrische Armee in der Gegend der nördlich von Aleppo an der Nachschubroute aus der Türkei gelegenen Vorstadt Hritan einen entscheidenden Angriff gegen bewaffnete Terrorgruppen durchgeführt habe, durch den dort eine “riesige Anzahl” von Terroristen getötet oder verletzt worden sei.
Des weiteren meldete SANA am Donnerstag, syrische Behören hätten bewaffneten Terrorgruppen in Auseinandersetzungen am Al-Shifa-Platz im Bezirk “New Aleppo” “schwere Verluste” zugefügt.
Außerdem meldete SANA aus Aleppo, dass de syrischen Behörden damit fortfahren, aus dem südöstlichen Randbezirk Al-Nayrab und aus Salaheddin flüchtende Golf-Söldner-Terroristen zu verfolgen und dabei “eine Menge” Terroristen getötet oder verletzt haben. Press TV meldete diesbezüglich, dass die Terroristen in Bab al-Neirab eine Auseinandersetzung mit bewaffneten Stammesleuten gehabt haben, wobei es Tote gegeben habe. Hintergrund vom Parteibuch dazu: Vor einigen Tagen hatten sich führende Terroristen der Gruppe FSA stolz damit gebrüstet, einige einflussreiche Stammesführer des in Al Nayrab ansässigen Clans Berri entführt, gefoltert und anschließend massakriert zu haben, woraufhin andere einflussreiche Stammesmitglieder des Berri-Clans und befreuneter Familien die nach ihren Angaben 40.000 männlichen Mitglieder der Familien dazu aufriefen, der syrischen Armee beizutreten und unter dem Befehl der syrischen Armee Terroristen zu verfolgen und für Ordnung in ihren Quartieren zu sorgen.

Weiterhin meldete SANA aus Aleppo, dass die syrische Armee ihre Operationen zur Verfolgung von Terroristen in den Bezirken Aleppos fortsetzen und Einheiten der syrischen Armee in die Bezirke Bab Al-Nassr, Sabaa Bahrat, Bab al-Hadeid und das kommerzielle Zentrum der Stadt eingerückt seien.

Weiterhin meldete SANA aus Aleppo, dass die Streitkräfte Syriens in der Gegend von Bustan al-Basha große Zahlen von Söldner-Terroristen, die meisten davon Libyer, Jemeniten und Afghanen, getötet oder verletzt haben.
Und schließlich meldete SANA aus Aleppo auch noch, dass die syischen Streitkräfte in den Gegenden Al-Myassr und Masaken Hanano Terroristen verfolgt haben, wobei viele der Terroristen getötet und verletzt wurden.
Breaking News meldete am Donerstag Nachmittag in einem weiteren Artikel aus Aleppo, in Hanano seien Dutzende Terroristen getötet worden, und die syrische Armee habe die Terroristen auch aus den Randbezirken Asileh und Bab al-Naser vertrieben. Weiterhin hätten die Terrorgruppen “eine Menge Männer” im Bezirk Bustan al-Pasha verloren, heißt es in der Meldung weiter.

Breaking News meldete am Donnerstag Nachmittag außerdem aus Aleppo, Ingenieureinheiten der syrischen Armee seien in Aojet al-Kayala in der Altstadt damit beschäftigt, von Terroristen gelegte Bomben zu entschärfen.
Press TV Korrespondent Maya Naser veröffentlichte bei Twitter Fotos aus Aleppo, die zeigen, dass in den nicht vom Terrorismus betroffenen Teilen Aleppos das Leben recht normal weitergeht. Ein paar Fotos vom Schloss in Aleppo hat er auch veröffentlicht.

Breaking News meldete aus Aleppo des Weiteren, Brigadegeneral Isam Zaher el-Din habe erklärt, die von unseriösen Medien verbreiteten Gerüchte über seinen angeblichen Tod gehörten zur pschologischen Kriegsführung der Terroristen und ihrer Unterstützer.
Nachfolgend seien noch einige Nachrichten aus anderen Teilen Syriens wiedergegeben.
SANA meldete, dass syrische Grenzschützer in der Nähe von Talkalakh in der Provinz Homs einen Infiltrationsversuch von Terroristen aus dem Libanon abgewehrt haben, wobei einige Terroristen getötet worden seien, während anderen die Flucht zurück in den Libanon gelang. Des weiteren meldete SANA aus Talkalakh, dass Sicherheitskräfte einen Angriff bewaffneter Terroristen abgewehrt un den Terroristen dabei “schwere Verluste” zugefügt haben.

Aus Hasaka meldete SANA, dass syrische Sicherheitskräfte bei einer Operation in der Nachbarschaft Ghoriyan in Kooperation mit Einwohnern eine Anzahl von Terroristen verhaftet und eine große Menge an Waffen und Sprengstoff sichergestellt haben.

Aus Hama meldete SANA, dass die syrischen Sicherheitskräfte eine bewaffnete Terrorgruppe verfolgt haben, die in der Gegend Al-Karakat nordöstlich von Qalaat al-Madiq Sicherheitskräfte angegriffen hatten, und viele Mitglieder der Terrorgruppe getötet und verletzt haben. Unter den Getöteten wurden die Terroristen Ahmad Refaat al-Hassan und Hussein Shayes Ajam identifiziert.

Syrian Documents meldete aus der Provinz Idlib, dass Ingenieureinheiten der syrischen Armee in Al-Thawra drei 25-kg-Bomben entschärft haben.

Syrian Documents meldete aus der Provinz Idlib des Weiteren, in einer im Bau befindlichen Schule in Sarakib seien fünf Leichen gefunden worden, und drei der Leichen seien identifiziert worden als Mitarbeiter des Kommunikations-Departments, die zuvor von Terroristen entführt worden waren.hr
Aus der ländlichen Umgebung von Damaskus meldete Breaking News am Donnerstag Nachmittag, in al-Tal seien drei mit Maschinengewehren ausgestattete Fahrzeuge zerstört worden.

Aus Deir Al-Zour meldete Breaking News am Donnerstag Nachmittag, in der Nachbarschaft al-Hamedia seien Terroristen getötet worden, und einige davon seien arabische Ausländer gewesen.
Aus Damaskus meldete Breaking News, Mohie el-Din Msalmania, der Protollchef des Präsidentenpalastes, habe erklärt, er sei nicht desertiert. Unseriöse und notorisch lügende Medien aus NATO-Staaten und GCC-Staaten, in Deutschland unter anderem der Focus und Springer’s zionistische Welt, hatten zuvor die Behauptung verbreitet, Mohie el-Din Msalmania habe sich den Terroristen angeschlossen.

Die Nachrichten aus Syrien werden in diesem Artikel auch heute laufend aktualisiert.

Zur jüngeren Vorgeschichte der derzeitigen Geschehnisse in Syrien: Die unter anderem von führenden von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen haben sich entschieden, alle Verhandlungen zu einer friedlichen Lösung des politischen Konfliktes in Syrien abzulehnen, und am 17. Juli siegessicher die konzertierte Offensive “Vulkan in Damaskus – Erdbeben in Syrien” gestartet, mit der sie die Macht in Syrien gewaltsam erobern wollen. Die syrische Armee hat als Antwort darauf ihre defensive Haltung geändert und eine Anti-Terror-Operation gegen die in Syrien aktiven Gewalttäter, Terroristen und Mörderbanden begonnen. Nachdem der Damaskus betreffende Teil der Offensive der Terroristen zusammengebrochen ist, sind die von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen von ihren Basen in der Türkei aus syrische Grenzposten gestürmt und sind in großer Zahl in die nordsyrische Stadt Aleppo eingedrungen, mit dem Plan, Aleppo und die Umgebung nörlich davon unter ihre Kontrolle zu bringen, um dann dort ein “befestigtes Gebiet” zu deklarieren und von diesem Brückenkopf aus mit umfangreichen Waffenhilfen aus NATO- und GCC-Staaten den Rest Syriens einschließlich Damaskus zu erobern. Die syrische Armee hat daraufhin eine umfangreiche Anti-Terror-Operation zur Reinigung Aleppos von Terroristen und zum Abschneiden der Terroristen von ihren Nachschubbasen in der Türkei gestartet. Weitere Parteibuch-Artikel zur gegenwärtigen Anti-Terror-Operation der syrischen Armee gegen die zionistisch-wahhabitisch inspirierten Terroristen lassen sich über das “Tag” Syrien finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen