Aktuell

Mittwoch, 30. März 2011

Kriegsplanung: Ist Syrien das nächste Land?

Baschar Al Assad: " Es gibt eine Verschwörung gegen Syrien".
Die beteiligten Politiker verweisen weiterhin auf die "Internationale Gemeinschaft ", also die UNO, und die "Arabische Strasse", um nicht nur ihren Illegalen Krieg gegen Libyen zu rechtfertigen, sondern auch Syrien den Krieg anzudrohen.
Dabei sollte auf einige Vorzeichen hingewiesen werden. Es waren weder die UNO noch die "internationale Gemeinschaft, die die Vorarbeit für die Invasion geleistet haben.

Die "Neue internationale Ordnung" (in der Form des UNO-NATO- Komplexes) beordert nun den amerikanischen Präsidenten über den Kongress hinweg, in einen illegalen Krieg einzuschreiten. Mit dem Kriegsbeginn werden die Aussagen aus dem Jahre 2007 von US-Generals Wes Clark, dem damaligen Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte im Kosovokrieg, in Erinnerung gerufen. Gemäss Clark gehörtn zum Eroberungsfeldzug der Neokonservativen, der 2001 bereits ausgearbeitet war, folgende Länder, Iraq, Syrien, Libanon, Libya, Somalien, Sudan und Iran.

EIn Bericht der Brookings Institutionvon Februarr 2011 titelte: "Libyen's Test der Neuen Internationalen Ordnung"




Die öffentliche Non-Profit Organisation für politische Forschung lässt in ihrem Bericht vernehmen:
"Es ist ein Test, den die internationale Gemeinschaft bestehen muss. Ein Versagen würde das Vertrauen der Bevölkerung der Region in die sich festigende internationale Ordnung und die Vorherrschaft des internationalen Rechts weiter erschüttern."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen