Aktuell

Samstag, 26. März 2011

Vietnam, Iran, Irak, Libanon, Kuwait, Libyen...


Libyen: Manipulation statt Information. Propaganda statt Aufklärung. So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren. Sie waren in einem alle gleich. Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten.

Und ihre Methoden glichen sich. Diese „Gehirnwäsche mit Tradition“ hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben diese Geschichte in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen