Aktuell

Mittwoch, 2. März 2011

Zwei US-Kampfschiffe im Suezkanal: Kurs auf Libyen

Robert Gates
Zwei Kampfschiffe der US-Navy, die Kurs auf Libyen genommen haben, sind am Mittwoch in den Suezkanal eingelaufen. Wie Reuters berichtet, befinden sich die „Kearsarge“ und die „Ponce“ bereits im südlichen Teil des Kanals; am Nachmittag sollen sie den Kanal passieren. Am Vortag hatte Pentagon-Chef Robert Gates mitgeteilt, die USA haben zwei weitere Kampfschiffe und eine Marineinfanterie-Einheit „für etwaige Evakuierung und Hilfeleistung“ an die libysche Küste geschickt. Wie er betonte, sind die US-Streitkräfte bereit, alle Befehle der US-Administration in Bezug auf Libyen zu erfüllen. 

„Momentan halten wir jede Variante der Entwicklung für möglich“, sagte US-Generalstabschef Admiral Mike Mullen.

US-Außenamtschefin Hillary Clinton hatte am Dienstag geäußert, Libyen drohe ein langwieriger Bürgerkrieg. Nach Ansicht der UN-Botschafterin der USA, Susan Rice, wird die internationale Völkergemeinschaft weiter Druck auf Muammar Gaddafi ausüben, bis dieser zurücktritt.

Wie Rice mitteilte, erörtern die USA mit ihren NATO-Partnern die Möglichkeiten für eine militärische Einmischung in die Situation um Libyen. Solange die dortige Opposition jedoch uneins sei, könne ihr aber keine Unterstützung erwiesen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen