Aktuell

Donnerstag, 20. Juni 2013

Ex-Mossad Chef gibt es zu!

Ehemaliger Mossad-Chef: Israel profitiert vom Streit zwischen Schiiten und Sunniten

Meir Dagan, hat die Streitigkeiten zwischen Schiiten und Sunniten sowie die Differenzen in der arabischen und islamischen Welt als Chance für Israel bezeichnet.

In einem Bericht über die Rolle Israels im Mittleren Osten schrieb die israelische Tageszeitung Haaretz am Mittwoch unter Berufung auf Dagan, eine gemeinsame Front Israels mit arabischen Ländern im Persischen Golf, sogar mit Ägyptern und den Palästinensern, sowie Konflikte zwischen den Schiiten und Sunniten seien das Ergebnis eines Prozesses, der schon ein Jahrzehnt andauere und künftig zur Spaltung der arabischen und islamischen Welt führen werde.

Der ehemalige Mossad-Chef sagte dies auf einer Konferenz im besetzten Al Quds (Jerusalem), an der auch der Präsident des zionistischen Regimes, Shimon Perez, teilnahm. Der Krieg zwischen den Schiiten und Sunniten, so Dagan, sei eine einmalige Chance Israels, neue Verbündete in der Region zu finden und seine Position zu stärken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen