Aktuell

Montag, 29. Juli 2013

Rebllen in Syrien sind zu 95 % keine Syrer



Sie bringen friedliche Menschen um, rufen den "Allah akbar"-Takbīr, um ihr Gewissen zu beruhigen - falls sie ein solches haben - und um anderen zu zeigen, dass sie sich auf dem rechten Weg befinden.

Das sind Banditen. Es sind nicht einmal Menschen. Sie haben eine vollkommen andere Sicht auf das Leben, auf den Glauben. Es sind keine normalen Menschen. Keiner weiß, was sie denken oder was sie eigentlich wollen. Sie wollen Freiheit? Was für eine Freiheit? Menschen umbringen, was für eine Freiheit ist das? Menschen wie Hühner oder wie Vieh zu schlachten? Wie kann man so etwas tun, was soll das für ein Glaube sein, der es gestattet, Menschen abzustechen und dann vor Freude zu tanzen? Wie kann man für die Freiheit kämpfen und dabei Kinder umbringen, zumal so barbarisch, blindwütig und grausam?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen