Aktuell

Donnerstag, 31. Mai 2012

Beste Chemtrails Doku

Kommentare:

  1. Ein bisschen sehr brav diese privat (und gut) gemachte Doku, die so auch in irgendeinem der dritten Programme der ÖR hätte laufen können. "Brav" deswegen, weil der Autor in Stil und Machart sehr bemüht "seriös" rüberkommen möchte, also eben so wie man es von "klassischen" TV-Dokumentationen kennt um möglichst nicht als "Verschwörungsspinner" dazustehen aber eben auch kein "Infotainment" oder reine Panikmache bzw. Populismus mit brennenden Fackeln und dämonischem Soundtrack zu betreiben.


    Insofern prima geeignet für Chemtrail-Einsteiger, die bislang eher noch an das Blaue vom Himmel glaubten so wie von der TV-Kanzel der Mediengötzen heruntergelogen und erstmal damit klarkommen müssen, das unsere lieben Medienonkels und Tanten uns hübsche Feierabend-Märchen erzählen um niemanden zu verstören...

    Lustig finde ich, dass so einige Sachsen sich auch nach über 20 Jahren Wende immer noch so ausdrücken, als hätte man sie dazu verknackt vor laufender "Aktueller Kamera" irgendwelche erdachten Erfolgsmeldungen zur Fünfjahresplanung eines DDR-Landwirtschöftsgömbinats zum Besten geben zu müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Höchst interessant finde ich die Aussagen betreffs Feinstaubemissionen und wo diese, den Untersuchungen der in der Doku vorgestellten Anti-Chemtrail Initiative zufolge, tatsächlich herkommen....Auch so ein "Umweltthema", dass urplötzlich und im Verlauf der letzten Jahre über uns ausgegossen wurde, gekoppelt an die Aussage es hinge ja alles mit dem erhöhtem Verkehrsaufkommen in Ballungsgebieten u.ä. zusammen..Pustekuchen ! Allein an diesem Beispiel kann man schön ablesen wie heutzutage unter den Teppich gekehrt bzw. Schmutz alibimäßig unter diversen Teppichen verteilt wird.

    AntwortenLöschen