Aktuell

Mittwoch, 16. Mai 2012

Sibel Edmonds - Ehemalige FBI-Dolmetscherin packt über 9/11 und die Zusammenarbeit der USA mit Al-Kaida und Bin Laden aus

Sibel Edmonds war Dolmetscherin für arabische Texte beim FBI. Sie arbeitete an der Übersetzung von Überwachungs-Tonbändern, die mit 9/11 in Zusammenhang stehen. Edmonds beklagte, dass hohe Beauftragte des FBI gegen sie arbeiten würden und berichtete dies auch offiziellen Stellen, wie beispielsweise dem US Departement of Justice. Am 22. März 2002 wurde sie daraufhin entlassen.


Diese Vorgangsweise erregte die Aufmerksamkeit des Justizkomitees und es kam zu Anhörungen. Dokumente des FBI bewiesen, dass die Aussagen von Sibel Edmonds der Wahrheit entsprachen. Daraufhin belegte Justizminister John Ashcroft die Dokumente am 18. Oktober 2002 mit einer Sperre, um eine Veröffentlichung zu verhindern - aus "Gründen der nationalen Sicherheit", wie er meinte. Außerdem wurde Sibel Edmonds ausdrücklich verboten über die damaligen Vorgänge zu berichten.

Doch Sibel Edmonds bricht nun ihr Schweigen. In einem RT-Interview spricht sie über ihr Buch, den Terror-Staat USA und seinen Verbündeten.







http://medien-luegen.blogspot.com/2012/05/sibel-edmonds-ehemalige-fbi.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen