Aktuell

Donnerstag, 4. Oktober 2012

SYRIEN - KRIEGSZUSTAND - TÜRKEI AN DER SPITZE DES VERBRECHENS





SYRIEN - KRIEGSZUSTAND - TÜRKEI AN DER SPITZE DES VERBRECHENS
Hatte ich vor zwei Tagen gesagt, dass die erfolgreiche Niederschlagung der Rebellen- und Söldnertruppe kein Grund zur Siegesfreude ist?
Zum Grenzscharmützel zwischen den Nachbarn das Wichtigste in Kürze:
1. Ein großer Krieg ist nicht geplant.
2. Die USA wollen einen großen Krieg nicht führen.
3. Die türkische Regierung wäre vielleicht bereit - erhält dafür jedoch keine Unterstützung aus der Nato - und schon gar nicht vom türkischen Volk.
4. Der Nato-Mafia geht es um Destabilisierung Syriens: Das syrische Volk soll überzeugt werden, dass es mit Assad keine Chance hat.
5. Wir, die Freunde der Völker und Menschen, einschließlich Russland, Iran und Syrien, wissen, dass Syrien von der gleichen Mafia auch dann keine Chance bekommt, wenn Assad sein Amt aufgibt: Das Land soll destabilisiert werden, weil nur so der Iran "sturmreif" erscheint.
6. WICHTIG: Die Aggression der Nato-Mafia kann nur AUS DER MITTE DER NATO-BEVÖLKERUNGEN HERAUS ruhiggestellt werden.
7. Wer das nicht wenigstens versucht, hat jetzt schon verloren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen