Aktuell

Samstag, 23. März 2013

Israels Entschuldigung an die Türkei als neues "US-Spiel"

Foto: Kommandant sieht Israels Entschuldigung an die Türkei als neues "US-Spiel"

Tel Avivs jüngste Entschuldigung an Ankara ist ein US-Spiel, welches die Anti-Israel Widerstandsbewegung  in der Region untergraben soll, so ein hochrangiger iranischer Kommandant am heutigen Samstag.

Die Entschuldigung des zionistischen Regimes an die Türkei, ist ein neues Spiel der Vereinigten Staaten, damit das israelische Regime und die Türkei weiter den Widerstand (die Bewegung) in der Region, insbesondere das islamische Erwachen zu beeinflussen, so der Stabschef der iranischen Basij-Einheiten  Brigardegeneral Massoud Jazayeri.

Er verwies auf den brutalen Überfall Israels auf den Gaza-Hilfskonvoi im Jahre 2010 und der Ermordung von 9 Menschenrechtsaktivisten.

 Der iranische Kommandant sagte darüber hinaus, die arroganten Mächte versuchen einen Ersatz für die islamische Republik Iran in der muslimischen Welt zu finden.

"Die Elite der muslimischen Welt soll wachsam bleiben und muss diesem Thema notwendige Beachtung schenken und nicht zulassen, dass die Amerikaner und ihre Verbündeten der öffentlichen Meinung eine Schmach zufügen".

Am Freitag gab der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu eine vollständige Wideraufnahme der diplomatischen Beziehungen mit der Türkei bekannt, nach seiner Entschuldigung an seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan für den Tod von neun türkischen Aktivisten. 

Netanyahu kam auch Ankaras Forderung nach Entschädigung für die Familien der Getöteten entgegen.Kommandant sieht Israels Entschuldigung an die Türkei als neues "US-Spiel"

Tel Avivs jüngste Entschuldigung an Ankara ist ein US-Spiel, welches die Anti-Israel Widerstandsbewegung in der Region untergraben soll, so ein hochrangiger iranischer Kommandant am heutigen Samstag.

Die Entschuldigung des zionistischen Regimes an die Türkei, ist ein neues Spiel der Vereinigten Staaten, damit das israelische Regime und die Türkei weiter den Widerstand (die Bewegung) in der Region, insbesondere das islamische Erwachen zu beeinflussen, so der Stabschef der iranischen Basij-Einheiten Brigardegeneral Massoud Jazayeri.

Er verwies auf den brutalen Überfall Israels auf den Gaza-Hilfskonvoi im Jahre 2010 und der Ermordung von 9 Menschenrechtsaktivisten.

Der iranische Kommandant sagte darüber hinaus, die arroganten Mächte versuchen einen Ersatz für die islamische Republik Iran in der muslimischen Welt zu finden.

"Die Elite der muslimischen Welt soll wachsam bleiben und muss diesem Thema notwendige Beachtung schenken und nicht zulassen, dass die Amerikaner und ihre Verbündeten der öffentlichen Meinung eine Schmach zufügen".

Am Freitag gab der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu eine vollständige Wideraufnahme der diplomatischen Beziehungen mit der Türkei bekannt, nach seiner Entschuldigung an seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan für den Tod von neun türkischen Aktivisten.

Netanyahu kam auch Ankaras Forderung nach Entschädigung für die Familien der Getöteten entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen