Aktuell

Sonntag, 30. September 2012

Bomben in Grundschule und Kindergarten versteckt u.a.


Die Armee stellte eine Terrorgruppe in den Homser Stadtteilen Bab Hood und Bab al-Turkman und tötete dabei mehrere Terroristen. Eine weitere Einheit der Streitkräfte kämpfte gegen Terroristen, die sich in der al-Walidiyeh-Schule in Bab Hood verkrochen hatten. Bei den Kämpfen wurden duzende Terroristen getötet oder verwundet. 

In Damaskus-Land stellte eine Armee-Einheit eine bewaffnete Terrorgruppe im Stadtteil al-Baidar in Harasta, wobei mehrere ihrer Mitglieder getötet, die anderen verhaftet wurden. Die Armee konnte auch große Mengen Waffen und Munition sicher stellen, die im Stadtteil al-Ajami in Harasta versteckt waren. Am nördlichen Stadtrand von Douma kam es zu Kämpfen mit Terroristen, die dabei schwere Verluste erlitten.  

Im Westteil der Stadt Qamishli sprengte sich ein Selbstmordattentäter in einem Auto in die Luft. Dabei wurden vier Zivilisten getötet und viele andere verletzt. Außerdem entstand hoher Sachschaden an den umliegenden Gebäuden. Laut Informationen aus der Provinz explodierte ein kleiner Kia-LKW, der mit Sand beladen war, vor einem im Bau befindlichen Gebäude. Dabei wurden vier Zivilisten getötet und andere verletzt, die sich zum Teil in kritischem Zustand befinden. 

Eine Einheit der Streitkräfte wandte sich am Sonntag gegen Terroristen in der Nähe der Seniorenresidenz und des Sport-Instituts in Bustan al-Basha in Aleppo. Dabei wurde eine große Anzahl Terroristen getötet. Außerdem wurden ein Bus, der Terroristen transportierte und sechs mit Dushka-Maschinengewehren versehene Fahrzeuge zerstört. Eine andere Armee-Einheit wandte sich gegen Terroristen in der Nähe der Baumwollfabrik, östlich und nördlich des al-Jandoul-Kreisverkehrs in Aleppo. Dabei wurden zwei Autos zerstört, die Waffen und Bewaffnete transportierten, außerdem ein mit einem Dushka-Maschinengewehr ausgestattetes Fahrzeug. Eine „qualifizierte Operation“ gegen Terroristen wurde auch in der Nähe der Kreuzung der Stadt Baleh, westlich von Aleppo, vorgenommen. Bei der Operation wurden mehrere Terroristen getötet oder verwundet. Die Armee kämpfte auch mit einer bewaffneten Terrorgruppe in den Gebieten Qastal Harami, al-Sayyed Ali und in der Nöhe des Maysaloun-Krankenhauses und tötete und verwundete dabei duzende Terroristen.


In der Provinz Aleppo kam es zu Kämpfen gegen Terroristen in Daret Izzeh, bei der al-Barqoum-Brücke und im Gebiet al-Nakheil. Dabei wurden duzende Terroristen getötet oder verletzt, ihre Fahrzeuge wurden zerstört. In Daret Izzeh zerstörten die Behörden auch zwei mit Dushka-Maschinengewehren ausgerüstete Fahrzeuge und töteten alle Insassen. Eine andere Armee-Einheit wandte sich gegen Terrorzentren in den Gebieten Zahret al-Bakadeinia und Sheikh Suleiman in Daret Izzeh und Kubtan al-Jabal in der Provinz Aleppo. Bei der Operation wurden ebenfalls viele Terroristen getötet. Auch gegen Terroristen in der Stadt Tal- Abiad und ihrer Umgebung wurde eine „qualifizierte Operation“ durchgeführt. Dabei starben mehrere Terroristen, vier mit Dushka-Maschinengewehren ausgerüstete Fahrzeuge wurden zerstört. 

Die Behörden zerstörten sieben SUV-Fahrzeuge, die mit Machinengewehren ausgerüstet waren, in den Städten in al-Mzeirib, Tel Shehab und al-Yadodeh in der Provinz Daraa. Die Insassen wurden getötet. Auch in der Stadt al-Mezirib und den umliegenden Gebieten wurden mehrere Terroristen eliminiert. Darunter befanden sich Mahmoud Hussein al-Ghanim , Yousef Ghazi al-Zoubi, Yamen Awad Kiwan und Hani Said al-Hourani. 

Ingenieureinheiten entschärften zwei Sprengsätze mit einem jeweiligen Gewicht von 15 kg, die von Terroristen in zwei Schulen in der Stadt al-Harra in der Provinz Daraa platziert worden waren. Sie wurden auf den Schulplätzen der Martyr-Mahmoud-al-Kharoufi-Grundschule und der al-Basel-Vorbereitungsschule [Anmerkung: das ist ein Kindergarten] versteckt. Dieser Terrorakt gehört zu den verzweifelten Versuchen der Terroristen in Daraa, Schüler zu erschrecken und zu verhindern, dass sie zur Schule gehen, besonders, da die Sicherheit und Stabilität in die meisten Gebiete der Provinz Daraa allmählich wieder zurück kehrt. Die Schulwachen haben die Bomben entdeckt und umgehend die zuständigen Behörden informiert, so dass wenige Minuten vor Beginn des Unterrichts die Bomben von Ingenieureinheiten entschärft werden konnten. 

Quelle: http://sana.sy/eng/337/2012/09/30/444374.htm 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen