Aktuell

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Gastbeitrag von Rugay: "Planet der Irren"



Planet der Irren


Wir werden also nicht manipuliert ?

Wird uns nicht ständig suggeriert, dass wir schneller, stärker, schöner und besser sein müssen um auf dieser Welt überleben zu können ?

Das unser Wert als Mensch einzig und allein von unserem Beitrag zum Bruttosozialprodukt abhängt ?
Dass wir flexibel und leistungsbereit sein müssen, um zu erhalten was andere für uns erdacht und erschaffen haben und nur jenen dient die uns das selbständige Denken und klare Fühlen vor langer Zeit abgenommen haben ?



Dass wir jetzt, gerade jetzt, Gold, viel Gold ja Massen von Gold brauchen um uns selbst und diese Welt zu erretten ?

Dass wir auf jeder zweiten Lebensmittelverpackung Abbilder einer heilen Welt wiederfinden in der glückliche Kühe uns Milch von grünen Augen schenken und putzige Köche oder italienische Hausfrauen exklusiv für dich und mich Köstlichkeiten in edlen Töpfchen und rustikalen Töpfen "von Hand" für uns zusammenkochen ?
Einer Welt die so, wenn überhaupt, nur noch auf wenigen unberührten Flecken unserer Landkarten existiert ?
Wird uns nicht ständig eingehämmert, dass Andersgläubige unsere Kultur zerstören und Andersdenkende Chaos und Anarchie über uns bringen wollen ?

Wir aber andererseits all das zu verstehen haben, weil das nun mal der darwinsche Lauf der Welt sei ?
Oder Gottes Wille ?

Dass es nur ein richtiges System geben kann, gleichgültig ob sozialer, religiöser oder ideologischer Natur ?
Und nur einen Gott, der uns nicht hört weil niemand ihm zuhören will ?

Dass wir in den Krieg ziehen müssen um unsere Freiheit vor der X-Box zu verteidigen ?

Und selbst dort in der X-Box-Welt überwiegend nur Kampf, Konkurrenz & Krieg herrscht ?

Um was nochmal zu gewinnen ?

Ein sinnloses, mörderisches Spiel ?

Dass unser Leben nur dann einen Sinn erfüllt wenn wir profitieren, gewinnen und uns des Lebens bemächtigen können - bis wir am Ende entmächtigt merken, dass es nichts zu gewinnen gibt als das Leben selbst  ?

Denn vor dem Tod sind wir alle gleich wertlos und vor dem Leben alle gleich wertvoll.

Wird uns nicht ständig erzählt es gäbe wertvolles und weniger wertvolles Leben und das natürlich immer nur "Wir" zu denjenigen gehören deren Leben das Wertvollste ist ?
Und wir am Ende des Jahres, in der Regel zu Weihnachten, unsere Checkhefte ziehen und unsere Paypal-Buttons drücken um unseren Wert den vermeintlich Wertlosen vor Augen zu führen ?
Und wird uns nicht ständig erklärt, dass nur Experten wissen können wie es richtig geht, Experten in der Kunst sich selbst und fortlaufend als Experten zu bestätigen und hervorzutun - aus der Angst heraus eines Tages doch falsch zu liegen und zu verlieren was ihnen, den Experten, so wichtig erscheint ?

Wir werden also nicht nur manipuliert - wir manipulieren uns vor allem gegenseitig.


Frohe Weihnacht wünscht

rugay


Der Mann der Bäume pflanzte :

http://www.youtube.com/watch?v=rPtAKC0bydg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen