Aktuell

Sonntag, 11. Dezember 2011

Stürzt schon wieder eine Regierung über den Euro?

Das nimmt ja Formen an. Wer gegen die die erweiterte EU oder den Euro ist, stürzt. Oder wird gestürzt. Der nächste potentielle Kandidat ist David Cameron, seines Zeichens britischer Premierminister.

Während viele britische Zeitungen ganz auf der Cameron´schen Linie stehen, sieht es mit dem eigenen Koalitionspartner ganz anders aus.Der Vize-Premier, Nick Clegg, soll stinksauer sein und angeblich die Regierungskoalition in Frage stellen.
Clegg meint Cameron isoliere das Land und nicht mit den anderen zu gehen, wäre nicht gut für britische Interessen und Jobs.


Ob Cameron versagt hat oder das richtige hinsichtlich der "Euro-Rettung" gemacht hat, werden wir schon bald wissen.


Kommt es jetzt zu einer Jahresend-Rallye, die auch Camerons´s geliebte Finanzindustrie braucht, könnte es das "Aus" für ihn bedeuten. Denn dann wird er erst richtig herunter gemacht. Und man spricht nur noch über Merkels diplomatische Glanzleistung.
Wo war eigentlich Herr Westerwelle?


Straft der Markt die "Euro-Rettung" schon wieder ab, steht Cameron als schlauer Fuchs da.


Offenbar können es deutsche Medien auch gut mit der Häme. Wie man jemanden vorführt, der auch nur im Verdacht steht, die "heilige" EU zu verlassen, kann man an diesem Spiegel-Artikel ersehen:


SPIEGEL

Unterdessen scheint England auch diplomatischen Druck von Irland zu bekommen, die gar nicht begeistert sind, von der englischen Haltung.


Zudem liebäugelt Schottland auch noch mit Autonomie.


Viel Arbeit liegt vor David Cameron.


Aber im Sinne einer wirklichen Völkerverständigung finde ich es prinzipiell nicht richtig, die Engländer herunter zu machen, nur weil man nicht auf der Merkozy-Linie mit marschiert.


Das ist äusserst bedenklich.
Da kann man nur allen europhilen Journalisten wünschen, dass die Euro-Krise sich jetzt wirklich in Luft aufgelöst hat.
Wahrscheinlich kommen solche Artikel zustande, weil man unter den EU-Sparlampen arbeitet, statt helles Licht zu benutzen.




http://www.marktorakel.com/index.php?id=2424894934169221955

Kommentare:

  1. Komplett unlustig was die "freie" (ist da etwa Sinnfreiheit gemeint?) Journalistin Silke B. da absondert und das sage ich nicht weil ich EU-Gegner bin, aber schon ein Freund von guter Satire zu der ich mich gelegentlich auch gern mal hinreissen lasse.Ob die gut ist weiß allerdings nicht - ich schreibe ja auch nicht für das Magazin, dass sich konsequent weigert sich den Spiegel vorhalten zu lassen.
    Man merkt: Das muss Auftragsarbeit sein etwa nach dem Motto : Du Silke, wir brauchen da mal ein bisschen EU bauchpinselndes Füllmaterial für unserer Kolumne "schreibende Hausfrauen mit satirischem Weitblick".Erinnern sie sich noch an Frau Sibylle Berg die an gleicher Stelle immer selbstverliebt Halbgares absonderte ?
    Ich glaube nicht mal Spiegelleser mochten die - aber ich will nicht anmaßend sein schliesslich wissen die ja (immer) "mehr".
    Es wird mir unter Umständen den Vorwurf der Frauenfeindlichkeit einbringen aber wenn ich derartig zusammen geschustertes lese fällt mir eigentlich nur noch der Begriff "Medienhure" ein.
    Nur ein winziges Beispiel: Da wird auf eher harmlos-satirische Weise der Verlust britisch-traditioneller Schrulligkeit beweint aber glattweg unterschlagen das der EU Moloch die nationale Identitäts-Schieflage verursacht - wie eigentlich überall in Europa.
    Kürzlich, im Wartezimmer meiner Hausärztin nahm ich mal wieder die Printausgabe des Spiegel zur Hand, ja zur Hand, denn leider waren keine Kohlenzangen ausgelegt aber eines muss man Silkes Kollegen vom "echten" Spiegel schon lassen : Sie verstehen rein rhetorisch wirklich meisterhaft auf der Manipulationsklaviatur zu spielen und beherrschen die Kunst des Überhöhens auf der einen, durch Weglassen bzw. Nicht-Erwähnung wichtiger Informationen und Fakten auf der anderen Seite wie kein zweites deutsches nach-richten-Magazin.

    Einen guten Tag wünscht

    rugay

    AntwortenLöschen
  2. Achso, Flüchtigkeitsfehler möge man mir verzeihen ich musste einfach "schnell mal" was loswerden ;)

    AntwortenLöschen