Aktuell

Mittwoch, 15. Februar 2012

Der 9/11 Konsens: Suchen nach der Wahrheit, Lügen beenden



Der 9/11 Konsens sucht überzeugendste Nachweise, sog. "beste Beweise", um die Unwahrheiten der offiziellen Darstellung zu entlarven. Dieser basiert auf:

(1)        Professionellen Erfahrung gestützten Meinungen angesehener Fachleute, beschreibenden Studien und Expertenberichten.
(2)        Physischen Nachweisen in Form von Photographien, Videoaufzeichnungen, gerichtlichen Aussagen, Zeugenaussagen und Veröffentlichungen des FOIA.
(3)        Direkten Beweisen anstelle von Indizienbeweisen.

Die Bestimmung des „Besten Beweises“ basiert auf dem „Verbinden von individueller professioneller Erfahrung mit dem besten verfügbaren dokumentarischen und wissenschaftlichen Beweis.“
Eine vereinfachte Delphimethode wurde angewandt. Diese Methode wird oft angewandt, „wo veröffentlichte Informationen unzureichend oder überhaupt nicht vorhanden sind.“ Um an die Wahrheit zu kommen, wenden Fachleute die „beste Beweismethode“ an.
9/11: das tiefgreifendste Ereignis unserer Zeit
Oberstleutnant Shelton F. Lankford (a. D.) vom US Marinecorps bezeichnet 9/11 als „das Ereignis in unseren Lebenszeiten, das einen Wendepunkt in unserem persönlichen Leben und den größten Test für unsere Demokratie darstellt.“
Er bezeichnet die offizielle Erklärung als „unmöglich“, in dem er „Beweise für die Mittäterschaft der Regierung im Vorfeld des Ereignisses, dem Versagen in der Reaktion während der, und dem unglaublichen Mangel an einer ernsthaften Untersuchung nach den Geschehnisse anführt, wie auch dem Unberücksichtigtlassen von Beweisen danach, was möglicherweise zum „Ende des amerikanischen Experiments“ führen wird... Unsere Republik und unsere Verfassung sind in größter Gefahr.“
Ans Licht gekommene Beweise widersprechen dem offiziellen Hergang von 9/11. Es hat zu einem albtraumhaften Jahrzehnt von Kriegen, Folter, Militärtribunalen, außerordentlichen Gefangenenüberstellungen, dem Angriff auf demokratische Freiheiten, Millionen von Toten und unfassbarem menschlichem Leid geführt.
Offizielle Behauptungen zu 9/11 „werden durch Tatsachen widerlegt, die durch einen wissenschaftlichen Konsensbildungsprozess mittels „bester“ und anderer überzeugender Beweise bestätigt wurden.
Zum Beispiel wurde Osama bin Laden für 9/11 verantwortlich gemacht. Die Anklagepunkte des FBI enthielten dies jedoch nicht. In der Tat sagte der Leiter des FBI für Öffentlichkeitsarbeit für laufende Untersuchungen Rex Tomb, es gäbe keinen harten Beweis, der ihn (Osama bin Laden) damit in Verbindung brächte. Darüber hinaus hat auch die 9/11 Kommission diesen Beweis nicht erbracht.
Ein anderes Beispiel betrifft die Behauptung, der Aufschlag der Flugzeuge, Treibstoff und die daraus resultierenden Feuer hätten die Doppeltürme zum Einsturz gebracht. In der Tat erreicht Flugbenzin Temperaturen von nicht mehr als 1,800 Grad Fahrenheit. Stahl beginnt jedoch erst bei 2,700 Grad Fahrenheit oder mehr zu schmelzen.
Trotzdem behaupten offizielle Berichte etwas anderes. Diese Berichte behaupten auch, drei Ursachen hätten die Gebäude zum Einsturz gebracht – Flugzeugeinschläge, Feuer und Schwerkraft. Beste Beweise widerlegen jedoch diese und andere offizielle Behauptungen.
Der Zusammensturz von World Trade Center Gebäude 7 (WTC 7) ist besonders wichtig. Das Nationale Institut für Standards und Technologie (NIST) machte ursprünglich Schäden an der Gebäudestruktur zusammen mit Flugbenzin hierfür verantwortlich. Im Endbericht ist jedoch Feuer allein dafür verantwortlich.
Dieses Gebäude wurde jedoch von keinem Flugzeug getroffen. Des Weiteren „ist noch kein Stahlrahmenhochhaus“ durch Feuer eingestürzt. Wäre dieses Ereignis jedoch eingetreten, dann würde zuerst eine graduelle Schwächung (des Stahlrahmens) stattfinden.
WTC 7 stürzte jedoch „in nahezu freiem Fall“ senkrecht und symmetrisch in den eigenen Grundriss, während gleichzeitig die Dachkante mehr oder weniger in horizontaler Linie verharrte. Der beste Beweis weist nach, dass „alle 82 senkrechten Stahlträger zu dem Zeitpunkt entfernt worden waren“, als der Zusammensturz einsetzte. Menschliche Einflussnahme, nicht Beschädigung, war dafür verantwortlich.
Ein anderer Punkt betrifft den Nachweis von nanothermitischem Material. Dieses Material kann bei der Herstellung so ausgebildet werden, dass es sich entweder wie ein gewöhnlicher Brandbeschleuniger oder wie Sprengstoff verhält…“
Vier „unabhängig voneinander genommene“ WTC Staubproben enthielten es (nanothermitisches Material). Eine wissenschaftliche, von Kollegen gegengelesene Veröffentlichung hat dies berichtet. Obwohl das NIST keine Tests zur Bestimmung des Vorhandenseins von nanothermitischem Material durchführte, behauptet es trotzdem, es (nanothermitisches Material) sei nicht vorhanden gewesen.
Viele andere Beispiele von besten Beweisen widerlegen die offiziellen Darstellungen. Diese mangeln an der geringsten Glaubwürdigkeit.
Andere Konsensuspunkte werfen die folgenden Fragen auf:
Warum wurde Bush nicht zu seiner Sicherheit auf schnellstem Wege „von der Floridaschule“ weggebracht?
Wie glaubhaft ist die Behauptung des Weißen Hauses, warum er unter nationalen Notstandsbedingungen verblieb?
Die Behauptung, es hätte keinen put-Optionenhandel vor 9/11 gegeben, wenn Aufzeichnungen deren Existenz belegen.
Der fragwürdige anfängliche offizielle Grund, warum der Angriff auf das Pentagon nicht verhindert wurde.
Die ebenso zweifelhafte Begründung, die anschließend angeführt wurde.
Die Liste der Sachverständigen
Die Sachverständigengruppe umfasste die folgenden einundzwanzig Mitglieder:
(1)        Dr. Robert Bowman: früherer Direktor für Aeronautisches Ingenieurswesen des Technologieinstituts der US Luftwaffe. Er leitete unter den Präsidentschaften von Ford und Carter auch die Entwicklung des Weltraumprogramms.
(2)        David S. Chandler: Lehrer für Physik und Mathematik, war zuvor Mitglied der Redaktion des Magazins der Physiklehrer und verantwortlich dafür, dass das NIST gezwungen wurde, den freien Fall von WTC 7 einzugestehen.
(3)        Giulietto Chiesa: italienischer Journalist, Stipendiat des Kennan Instituts für Fortgeschrittene Russische Studien, und Produzent eines Dokumentarfilms über 9/11 mit dem Titel „Zero“/“Null.“
(4)        Dwain Deets: früherer Direktor für Ingenieursforschung und Weltraumprojekte am früheren NASA Dryden Flugforschungszentrum. Seine Auszeichnungen umfassen die Aufnahme in „Who’s Who in Science and Engineering“ und NASAs Auszeichnung für Außergewöhnliche Dienste.
(5)        Tod Fletcher: früherer Dozent für Geographie und Umweltwissenschaften an der Berkeley Universität, am San Francisco Staats- und am Laney College. Im Jahre 2010 moderierte er die wöchentliche online Radiosendung „9/11 im Kontext.“
(6)        Oberstleutnant David Gapp: US Luftwaffenpilot (a.D.) mit 3,000 Flugstunden. Er ist auch zugelassener Untersuchungsbeamter für Flugunfälle, ehemaliger Vorsitzender der Kommission für Flugunfälle und Leiter für die Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen in Kampfgebieten der Luftwaffe.
(7)        Dr. Niels Harrit: außerordentlicher Professor an der Universität Kopenhagen für Nanowissenschaften und Professor für Chemie. Er war der erste Autor des 2009 im „Open Chemical Physics Journal“ veröffentlichten Berichtes „Aktiv thermitisches Material im Staub der 9/11 World Trade Center Katastrophe festgestellt.“
(8)        Dr. Steven E. Jones: zuvor Professor für Physik an der Brigham Young Universität. Er begann mit den Untersuchungen für den von Kollegen überprüften Bericht „Aktiv thermitisches Material im Staub der 9/11 World Trade Center Katastrophe festgestellt.“ Dieses wurde im „Open Chemical Physics Journal“ veröffentlicht.
(9)        Kommandant Ralph Kolstad: früherer Kampfpilot der US Marine (a.D.) und Linienflugzeugpilot für 27 Jahre mit 23.000 Flugstunden.
(10)      Oberstleutnant Shelton F. Lankford: Offizier des US Marinecorps (a.D.), Kampfpilot mit über 300 Kampfeinsätzen; erhielt das ‚Distinguished Flying Cross‘ sowie 32 Luftwaffenmedaillen, mit über 10.000 Flugstunden.
(11)      Dr. Graeme MacQueen: Dozent für Buddhismus und Friedensforschung an der McMaster Universität Kanada. Er gründete das Zentrum für Friedensforschung und dessen Krieg und Gesundheitsprogramm. Seine Forschungen über 9/11 umfassen „Die fiktive Basis für den Krieg gegen den Terror“ und mündliche Zeugnisse des New Yorker Feuerwehrdepartments.
(12)      Massimo Mazzucco: Filmemacher mit Auszeichnung, Drehbuchautor und Journalist. Er ist der Herausgeber der Webseite luogocomune.net, die sich Untersuchungen zu 9/11 widmet. Sein Dokumentarfilm „Inganno Globale 9/11“ von 2006 wurde auf Silvio Berlusconis italienischem TV Canale 5 gezeigt. Eine landesweite Debatte schloss sich an.
Seine Dokumentation mit dem Titel „Das Neue Amerikanische Jahrhundert“ wurde weltweit auf Filmfestivals gezeigt. Er bereitet z.Zt. seine dritte Dokumentation vor. Es weist Gegenbeweise zu denen der 9/11 Bewegung zurück.
(13)      Dennis P. McMahon: er vertrat 9/11 Familienangehörige im Fall Burke gegen McSweeney. Er war Teil der Unterschriftensammlung zur Abstimmung durch die Wahlberechtigten von New York für eine eigene Untersuchung zu 9/11. Er war auch beteiligt an dem Versuch, die Kampagne „Was bauen?“ durchzuführen. Diese wurde später in „Erinnert Euch an Gebäude 7“ umbenannt.
(14)      Rowland Morgan: unabhängiger Journalist, Mitautor von „9/11 Enthüllt.“ In den 1990-ger Jahren schrieb er auch wöchentliche Kommentare im Londoner Guardian und Independent. Zusätzlich war er zusammen mit Ian Hershall Mitautor von „Flug 93 Enthüllt“.
(15)      Frances Shure: Geschäftsinhaberin im Ruhestand, zugelassene Berufstiefenpsychologin, und Dozent an der Naropa Universität. Sie ist auch eine langjährige Friedens- und Umweltaktivistin, Mitbegründerin der Colorado 9/11 Visibility Bewegung sowie Mitglied der Bewegung Mediziner für die 9/11 Wahrheit.
(16)      Lou Stolzenberg: Physiotherapeut im Ruhestand. Die Anwendung nachweisbasierter Patientenpflege, Glaube und soziale Gerechtigkeit brachte sie 2006 zu Aktivitäten im Bereich Wahrheit zu 9/11. Sie ist die Koordinatorin für Religiöse Führer für die Bewegung 9/11 Wahrheit.
(17)      Daniel Sunjata: Film- Fernseh- und Bühnenschauspieler, er spielte in der Fernsehserie „Rette mich.“ Eine Folge behandelte 9/11 als vorgetäuschten Angriff.
(18)      Matthew Witt: außerordentlicher Professor an der Universität La Verne in Kalifornien. Sein publiziertes Werk zeigt zusammen mit anderen, dass Schattenregierungseinheiten und Staatsverbrechen gegen die Demokratie Amerikas Legitimität und Gründungsdoktrin untergraben. Seine Arbeiten erscheinen in den Publikationen Administration & Society, American Behavioral Scientist und Public Integrity.
(19)      Dr. Jonathan B. Weisbuch (MD, MPH), Arzt: er war leitender AZ Gesundheitsbeamter des Maricopa Countys; er war medizinischer Direktor der Medizinischen Abteilung von Los Angeles; Direktor der Abteilung für Gesundheit und Sozialdienste von Wyoming; Präsident der Amerikanischen Vereinigung der Ärzte für öffentliche Gesundheit; und Berater bei der Herausgabe der Fachzeitschrift ‚American Journal of Public Health.‘
(20)      Dr. Paul Zarembeka: SUNY, Buffalo Professor für Volkswirtschaft; Herausgeber der Zeitschrift ‚Research in Political Economy‘; Herausgeber von „Die verheimlichte Geschichte von 9/11“, von ‚Frontiers in Econometrics‘, und Mitherausgeber von ‚Revitalzing Marxist Theory for Today’s Capitalism.‘
(21)      Barrie Zwicker: zuvor Reporter für die Detroit News, den Toronto Star und den Toronto Globe and Mail; Kommentator bei Torontos Vision TV; und Dozent für Journalismus an der Reyerson Universität. 2006 veröffentlichte er „Türme des Betrugs: die Vertuschung von 9/11 durch die Massenmedien.“ Er trat 2009 auch in der CBC Fernsehsendung „Die nicht offizielle Geschichte“ auf.
Ehrenmitglieder der Sachverständigengruppe
(1)        Dr. Lynn Margulis: Professor an der Fakultät für Geowissenschaften der Massachusetts University. Im Jahre 1983 wurde sie zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften gewählt. 1999 erhielt sie die Presidential Medal of Science. 1998 stimmte die Library of Congress zu, ihre Schriften dauerhaft zu archivieren.
(2)        Hon. Michael Meacher, Mitglied des Britischen Parlaments für die Labour Partei. Von 1997 bis 2003 war er Staatsminister für Umwelt. Zu 9/11 sagte er:
“Ich ergreife für keine der Theorien Partei, was tatsächlich passiert ist, da es meiner Meinung nach noch viel zu viele Ungewissheiten gibt – ich weiß nur, dass die offizielle Version so viele Fehler und Ungereimtheiten enthält, und deshalb in ihrer jetzigen Form einfach unglaubwürdig ist.“
(3)        William F. Pepper: Anwalt für internationale Menschenrechte, er vertrat die Familie von Dr. Martin Luther King in einem zivilrechtlichen Prozess, der die Wahrheit über seine Ermordung ans Tageslicht brachte, ebenso die Unschuld von James Early Ray.
Er ist auch der frühere Beauftragte der Universität Oxford des Seminars für Internationale Menschenrechte des Vereinigten Königreiches; seit langem befürwortet er eine umfassende und unabhängige Untersuchung als angemessenes Andenken an die Personen, die ihr Leben verloren, und um eine ausstehende Verpflichtung ihren Familien gegenüber, deren Fragen unbeantwortet bleiben.
(4)        Andreas von Bülow: deutscher Schriftsteller, Rechtsanwalt und Politiker, war für 25 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestags, Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Minister für Forschung und Technologie.
Er war auch Mitglied des Bundestagsausschusses für Nachrichtendienste. Untersuchungen über kriminelle Aktivitäten westlicher Geheimdienste wie auch zwei Bücher mit den Titeln „Im Namen des Staates“ und „Die CIA und der 11. September“ folgten nach.
Verwalter der 9/11 Konsens Sachverständigengruppe
(1)        Dr. David Ray Griffin: Professor (em.) für Philosphie und Religion an der Claremont School of Theology und an der Claremont Graduate University. Seine 37 Bücher untersuchen hauptsächlich die Wissenschafts- und Religionphilosophie. Darunter sind 10 Bücher, die 9/11 definitiv und umfassend behandeln.
Diese umfassen "The New Pearl Harbor: Disturbing Questions About the Bush Administration and 9/11;" "The New Pearl Harbor Revisited: 9/11, the Cover-Up, and the Expose;" "The 9/11 Commission Report: "Omissions and Distortions;" und sein neuestes Buch mit dem Titel "9/11 Ten Years Later: When State Crimes Against Democracy Succeed."
Griffin ist der führende Wissenschaftler zu 9/11. Er fühlt sich ganz der Wahrheit und ihrer vollen Aufdeckung verpflichtet.
(2)        William Veale: Rechtsanwalt, war Dozent für Kriminalprozessverfahren an der Boalt Hall Fakultät für Recht der University of California und Stellvertretender Öffentlicher Hauptverteidiger im Fall Contra Costa County, Kalifornien. Durch Gerichtsauftritte und seinen Blog Vealetruth befasst er sich auch mit der Bekanntmachung von Tatsachen über 9/11. Er ist auch ehrenamtlicher Sprecher in Rechtsfragen der 9/11 Konsens Sachverständigengruppe.
(3)        Elizabeth Woodworth: Bibliothekarin im Ruhestand im Bereich Gesundheitswissenschaften, verfasste das Buch „What can I do? Citizen Strategies for Nuclear Disarmament.“ Sie befasst sich mit der Untersuchung von Beweisen zu 9/11, dem Editieren von Büchern und dem Verfassen von mit 9/11 verwandten Artikeln. Sie ist auch Mitbegründerin und Koordinatorin der Sachverständigengruppe 9/11 Konsens.
Schlussbemerkung
9/11 war das bestimmende Ereignis unserer Zeit. Viele Kriege folgten danach. Weitere Kriege sind geplant. Amerikas Geschäft ist das Führen von Kriegen – dauerhafte, zerstörerische und gesetzlose Kriege.
Globale Terrorkriege wüten – ein anderer (Krieg) gegen die Wahrheit, gegen demokratische Werte, gegen die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit, soziale Gerechtigkeit und gegen die Freiheit.
Die offizielle 9/11 Lüge zu entlarven ist der lebenswichtige erste Schritt, um den globalen Albtraum zu beenden, der die gesamte Menschheit bedroht, sollte er nicht beendet werden.
Dem Kampf gegen das, was unter keinen Umständen akzeptabel ist, beizutreten ist deshalb unbedingt notwendig. Im Anbetracht dessen, was auf dem Spiel steht, gibt es keine Alternative oder Zeit zu verlieren.

Stephen Lendman lebt in Chicago und kann unter lendmanstephen@sbcglobal.net kontaktiert werden.

Überzetzt von Karl Kaiser

Artikel auf Englisch:
Consensus 9/11: Seeking Truth, Dispelling Lies

Stephen Lendman is a frequent contributor to Global Research.  Global Research Articles by Stephen Lendman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen