Aktuell

Mittwoch, 11. Februar 2015

Russisches Fernsehen macht sich über westliche Propaganda lustig

Die gleichgeschaltete transatlantische Propaganda über Russlands angebliche “Aggression” kennt bekanntlich keine Schamgrenzen. In der ARD durften wir bereits erfahren, dass man sich in Ostdeutschland nicht mehr sicher fühlen kann. Die baltischen Staaten stehen kurz vor der Annexion und können nur noch durch eine verzweifelte Speerspitze der NATO verteidigt werden. Wir – die zuletzt vor 70 Jahren in Russland einmarschiert sind – werden hier von Goebbels Enkeln in ARD und ZDF mit einem Blödsinn zugekübelt und manipuliert, der jedem Verstand spottet. Das beobachtet man natürlich auch in Russland. Der 5. Kanal hat dort eine köstliche Satire gesendet, die eine Verlegung der Feierlichkeiten zum Ende des 2.Weltkriegs von Moskau nach Berlin auf die Schippe nimmt. Bild anklicken und englische Untertitel einschalten!



https://propagandaschau.wordpress.com/2015/02/11/russisches-fernsehen-macht-sich-uber-westliche-propaganda-lustig/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen