Aktuell

Dienstag, 19. April 2011

Papiergeld Ende 2011 Ade!

Am Rande einer Podiumsdiskussion nach dem Film "Zeitgeist moving forward" im Burgkino am Opernring, stand Dr. Franz Hörmann dankenswerter Weise für ein Interview zum Thema "Das Ende des Geldes" zur Verfügung. Er ist Autor des Buchs und behauptet dass das Ende des Geldes noch im Jahr 2011 kommen wird.

1 Kommentar:

  1. Passend zu meinem vorherigen Kommentar (unter "Bin Laden definitiv tot")kriege ich die Krise wenn ich das Gequatsche in den Youtube Kommentaren dazu sehe. Nun sind wir also wieder soweit, dass sich die Vertreter jener Gruppen und Gruppierungen die eigentlich gemeinsam vorgehen sollten (gegen das weltweite Ausschlachten der letzten verbliebenen Ressourcen) sich gegenseitig in den Haaren liegen - Infokrieger gegen Zeitgeistler, Kommunisten gegen Karrieristen, Utopisten gegen Realisten usw. - merkt dabei niemand , dass es hier nur um Etiketten und Etikette geht ? Um Formen, Schemen und Schatten, Worthülsen und Körperschaften ohne echte Substanz ?

    Wem dürfte das Gezänk, dass uns als "Freiheit" ,"Freie Meinungsäußerung" als "demokratische Willensbildung" aufgestülpt wurde wohl am meisten nützen ?

    Na dreimal darf geraten werden....anhand all der Information die weltweit zur Verfügung steht: wie z.B. kann man ernsthaft daran zweifeln, dass all die speziell im 20 Jh. generierten Ideologien, Polit- und Gesellschaftssysteme, egal ob Kapitalismus, Kommunismus, Sozialismus nur zu einem Zweck kreiert wurden, nämlich um mehr oder weniger grandios zu scheitern, auf dem Müllplatz der Geschichte zu landen, bei Bedarf oder geringstem Verdacht sofort als mahnendes Beispiel, als Fanal zu dienen um jegliche gemeinschaftliche Bestrebung sofort im Keim zu ersticken und dann die längst angedachte "Totallösung" (die "Endlösung" im damaligen Nazijargon) auf den Plan zu rufen ?....

    Wie bescheuert kann man sein - oder besser gefragt: Wie lange noch ?

    rugay

    AntwortenLöschen