Aktuell

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Schweinegrippe-Lüge geht weiter!



Die Presse lügt schon wieder wie gedrückt über das Virus: 
  
Schweinegrippe: Schwangere Britin liegt im Koma

Die im fünften Monat schwangere Britin Fallon Devaney kämpft im Krankenhaus um ihr Überleben. Am Dienstag wurde die schon vierfache Mutter mit Atembeschwerden und Schweinegrippe-Symptomen in das Hospital eingeliefert. Die Ärzte verlegten sie sofort auf die Intensivstation, um sie und das ungeborene Kind zu retten. Die Ärzte können ihrer Familie aber keine Versprechungen machen, dass sie überleben wird. Ihre Mutter, Linda Fearney (46), sagte: «Es ist eine furchtbare Zeit und der schlechteste Moment, dass so etwas passiert – Weihnachten lassen wir komplett ausfallen.»  
 

London – Monatelang hielt das H1N1-Virus die Welt in Atem: An der Schweinegrippe starben über 18 500 Menschen. Die Seuche schien besiegt. Im August 2010 hatte die Weltgesundheitsorganisation WHO die Schweinegrippe-Pandemie für beendet erklärt. Womöglich zu früh. (KLAR IST ES ZU FRÜH, DENN SIE HABEN NOCH NICHT GENUG GELD VERDIENT MIT IHREM GIFT!!)

Das H1N1-Virus ist zurück!      DIE BILDZEITUNG BELÜGT UNS
Während einige deutsche Bundesländer auf nicht verabreichten Impfdosen sitzen (Schaden: 239 Millionen Euro), infizieren sich immer mehr Menschen in Großbritannien. Besorgniserregend: Innerhalb von nur einer Woche hat sich die Zahl der Erkrankten, die auf britischen Intensivstationen liegen, verdoppelt. Von über 300 Erkrankten sind bereits 14 gestorben.
Mediziner rechnen mit weiteren Opfern, denn der Erreger ist aggressiver geworden. Ein Arzt: „Diesmal sind vor allem kleine Kinder und Schwangere betroffen.“
DA KINDER UND SCHWANGERE FRAUEN ANFÄLLIGER AUF DIE IMPFUNG REAGIEREN UND IHR IMMUNSYSTEM SCHWÄCHER IST, WILL BIG PHARMA DAS MIT QUECKSILBER VERGIFTETE DRECKSZEUG IN UNSERE KINDER UND MÜTTER UND SOGAR UNGEBORENE SÄUGLINGE INFIZIEREN!!!

HÄNDE WEG DAVON
In Deutschland gibt es seit Beginn der Grippesaison im Oktober bislang nur vereinzelt Erkrankungen der gewöhnlichen Grippe und der Schweinegrippe. Grippe-Todesfälle sind laut einer Sprecherin des Robert Koch-Instituts allerdings nicht meldepflichtig.
Für die Grippe-Impfung ist es noch nicht zu spät. Wer sie bisher versäumt hat, kann sie jetzt noch nachholen.

„Wichtig ist, die Impfung jedes Jahr zu wiederholen”, sagt Professor Bernhard Ruf, Chefarzt der Klinik für Infektiologie, Tropenmedizin und Nephrologie am Klinikum St. Georg, Leipzig.

KLAR IST ES WICHTIG DAMIT DU DEINE TASCHEN FÜLLEN KANNST, DIE DIR DIE PHARMAKONZERNE SPONSERT. EINE SCHWEINEREI, DIESER PROFESSOR VERDIENT NUR GELD, WEIL ER JA MEDIKAMENTE VERKAUFT, ER BRAUCHT IMMER MEHR KRANKE MENSCHEN WELCHE POTENZIELLE KUNDEN SIND. KEINE KRANKEN = KEIN GELD FÜR IHN.

Weltweit sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO bislang etwa 18 500 Menschen an der Schweinegrippe gestorben.
UND AN DER SAISONALEN GRIPPE STERBEN JÄHRLICH MILLIONEN MENSCHEN, TROTZDEM WIRD DER NOTSTAND NICHT AUSGERUFEN. DER H1N1 VIRUS KANN NICHT EINMAL IDENTIFIZIERT WERDEN, OB MAN ÜBERHAUPT INFIZIERT IST!!!

1 Kommentar:

  1. Was bringt den Doktor um sein Brot?
    a) die Gesundheit
    b) der Tod.
    Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
    Uns zwischen beiden in der Schwebe.
    (Eugen Roth, 1970)

    AntwortenLöschen