Aktuell

Sonntag, 12. Dezember 2010

Was in aller Welt wird hier versprüht? – deutsch untertitelt von WAC Switzerland

Der neue Dokumentarfilm von Michael J. Murphy über Geo-Engineering bzw. Chemtrails, fasst die Besorgnis über die Machenschaften der Klima-Ingenieure, auf eine spannende, aufklärerische Art und Weise zusammen. Dieser wichtige Film verleiht der Chemtrailkontroverse eine neue Wendung. Endlich werden die Zusammenhänge von „geplanten“ Geo-Engieeringprojekten und den Nachweisen von charakteristischen Metallen in Niederschlägen auf der ganzen Welt anschaulich und verständlich aufgezeigt. WeAreChange Switzerland bietet exklusiv eine Version mit deutschen Untertiteln.

Kommentare:

  1. Das wurde auch Zeit... Eine starke Doku!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Doku noch nicht gesehen - nur eines: Seit ich auf die "Chemtrails" aufmerksam wurde fällt mir auf, das wirklich kein Mensch mehr in den Himmel guckt und nur noch auf die Glasperlen schaut, die einem Blumenregen gleich, von psychopatischen Geistern ihm vor die Füsse geworfen werden - ein Gleichnis auf den Zustand unserer Welt und ihrer Menschen: wir glauben nicht mehr wirklich an das was wir sehen und fühlen können, was sich direkt über oder unter unseren Köpfen abspielt.
    Ich habe schon des öfteren bei starker "Himmelsbestreifung" in der Öffentlichkeit demonstrativ in den Himmel geschaut : Nicht einer der darauf reagiert hätte oder mir mit Kennerlächeln zu verstehen gäbe, dass er sich denken kann was ich da beobachte...
    Wir glauben nur noch das was uns gesagt wird was wir glauben und dementsprechend tun sollen.

    Ich hatte schon Ende der Siebziger das klamme Gefühl, dass sich der Faschismus 2.0 (=der perfekte Kooperatismus)sich wesentlich subtiler in die Köpfe schleichen wird: Die stechschrittlaufenden Hohlköpfe die mit rollendem ERR Brandreden,Hassbotschaften, Blut- und Boden Ideologien verbreiteten - verpackt eine braunesoterische Heilsreligion mit okkulter Symbolik - waren nur nützliche Extrem-Idioten (für die Kissingers ihrer Zeit)die heute für das Schreckgespenst von Faschismus und Tyrannei plakativ ausgestellt werden - als "niemals wieder" und "wehret den Anfängen" - zu spät: Der reale NWO-Neofaschismus wird längst installiert während wir uns immer noch vor Gespenstern und Pappkamaraden aus der Vergangenheit fürchten bzw. im Affekt auf alles aus der Hüfte schiessen - zumeist auf virtuell generierte Ziele.

    Wenns nicht so traurig wäre müsste man erstmal zum Lachen austreten.

    rugay

    AntwortenLöschen
  3. Sehr berührend, schockierend, ehrlich - für mich allein deswegen weil es sich mit meinen bisherigen Vermutungen und Gedankengängen über Sinn und Unsinn der Trails fast nahtlos deckt.

    Die Perfidität und Unvermeidlichkeit mit der diese Manipulationen vorangetrieben werden verschlägt einem die Sprache - die Autoren taten gut daran sich klar und unmissverständlich an die Vergiftung unseres Lebensraumes und der Menschen darin zu fokussieren anstatt sich auf Nebenkriegsschauplätze zu begeben - was u.U. zu Verstrickungen führt die man gut & billig zu Desinformation transformieren kann.
    Die soziopathische Logik hinter diesen Experimenten ist die gleiche die zu Waffensystemen wie der Neutronenbombe geführt hat - Menschen raus und dann bequem,neu gepolt, verdrahtet und verchipped wieder in die noch vorhandene unbeschadete Infrastruktur: mit Klaps auf den Hintern und schön zurechtgestutzt in die Neue Welt(-ordnung)entlassen - die sperrigen Kleinen, die so viel Ärger machen können.
    Die vielschichtigen Anwendungsmöglichkeiten des "Aerosolschirms" (Wettermanipulation zur Krisensteuerung, HAARP, Erzielen eines künstlichen Klimagaus um die "Klimacaust-Leugner" auf Linie und die Klimakatastrophenjünger in Apokalyptische Verzückung zu treiben)wurden zumindest angerissen- darüber kann man sich auch andernorts eingehend informieren.
    Was dabei leider oft übersehen wird: Es gibt ernstzunehmende Aussagen, dass die Klimaveränderung mit Veränderungen in unserem Sonnensystem und der Sonnenaktivität selbst korrellieren - auch der oft angedeutete Polsprung (der Umschwung des erdeigenen EM-Feldes)könnte eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Denn der könnte sich, entgegen schulwissenschaftlicher Beschwichtigung weitaus schneller und drastischer vollziehen als man bisher (öffentlich) annahm...

    Das wird noch lustig.

    rugay

    AntwortenLöschen