Aktuell

Dienstag, 7. Dezember 2010

Merkel drohte mit EURO Ausstieg!

Wie der britische „Guardian“ am Wochenende publizierte, hat die Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem EU-Gipfel im Oktober gedroht, aus der EURO-Währungszone auszutreten. Die britische Zeitung stützt sich dabei auf Aussagen von Zeugen. Postwendend die Reaktion des Regierungssprechers Steffen Seibert: „Die Kanzlerin hat diese Äusserung nie gemacht.“ Tatsache ist, dass die Deutsche Regierung schon seit langem an einem Plan B arbeitet.


Auf dem EU-Gipfel Ende Oktober in Brüssel habe Angela Merkel mit dem Ausstieg aus der EURO-Währungszone gedroht, schrieb der „Guardian“ am vergangenen Wochenende und berief sich auf die Aussagen mehrerer Teilnehmer. Zu dieser unglaublichen Äusserung soll es im Lauf einer Auseinandersetzung mit dem griechischen Premier Giorgos Papandreou gekommen sein. Dieser warf der Deutschen Kanzlerin vor, die Vorschläge, die für Griechenland auf dem Tisch liegen, seien „undemokratisch“, weil Defizitsündern Stimmrechte in der EU entzogen werden würden. Darauf habe die Deutsche Kanzlerin geantwortet: „Wenn das hier die Art von Klub ist, zu der der Euro wird, sollte Deutschland ihn vielleicht verlassen.“

Dass Deutschland bereits seit Jahren an einem möglichen Ausstiegszenario arbeitet, ist vielleicht nicht mehr länger nur Spekulation, sondern schon bald Tatsache.

Sehen Sie dazu die beeindruckende Rede von Nigel Farage in einer EU-Versammlung am 24. November 2010: Das EURO-Spiel ist aus!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen