Aktuell

Donnerstag, 24. November 2011

US-Flugzeugträger George H.W. Bush nahe Syrien — Politaia.org

Inmitten der Berichte über die Einrichtung eine “Flugverbotszone” und über die Warnung der US-Botschaft, US-Bürger sollten Syrien sofort verlassen, ist der US-Flugzeugträger George H.W. Bush ins östliche Mittelmeer verlegt worden. 


Der US-Flugzeugträger  CVN 77 George H.W. Bush hat sein traditionelles Einsatzgebiet in der Strasse von Hormuz verlassen und operiert jetzt in der Nähe Syriens, berichtet Zero Hedge. Öffentlich wird diese Verlegung damit begründet, dass der Flugzeuträger eine Zwischenstation auf dem Weg nach Hause einlegen würde, nachdem er 5 Monate lang in der Strasse von Hormus operierte, aber ein spezifisches Datum für seine Rückkehr in die USA wurde nicht genannt.

Der wahrscheinlich erdrückendste Beweis, dass die “westliche Welt” dabei ist, das Undenkbare zu tun und eine Invasion Syriens zu starten, ist genau diese Verlegung des Flugzeugträgers in die Nähe Syriens, meint Zero Hedge.

Der Angriff auf Syrien könnte als Rechtferigung für Israel und die USA dienen, um den Krieg gegen den Iran beginnen zu können, denn der Iran hat versprochen, seinen Verbündeten zu verteidigen. China und Russland sind strikt gegen jede Aktion gegen Syrien; Russland hat letzte Woche Kriegsschiffe in syrische Gewässer entsendet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen