Aktuell

Freitag, 23. Januar 2015

IST DEUTSCHLAND GEGEN ODER FÜR AL KAIDA?


Im Jemen kämpft die Bürgerbewegung Ansarullah gegenwärtig gegen die Terrorarganosation Al Kaida sowie Unterstützer und Verbündete von Al Kaida, darunter Teile der organisierten Kriminalität und ihre Arme in der Politik. 
Zur gestrigen Aufforderung des Leiters der Bürgerbewegung Ansarullah, Abdulmalik Al-Houthi, der jemenitische Präsident Hadi möge bitte schnellstmöglich seinen Aufgaben als Präsident nachkommen, berichtete die Süddeutsche Zeitung heute:

… der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, verurteilte die “erneute Gewalt im Jemen, in der Hauptstadt Sanaa und ganz besonders die Besetzung des Präsidentenpalastes durch Truppen der Huthis auf das Schärfste”. Die Konfliktparteien seien aufgefordert, “wirklich alles zu unterlassen, was zu einer weiteren Erhöhung der Spannung beitragen und weitere Menschenleben gefährden” könne.
Die wesentliche Forderung der Bürgerbewegung Ansarullah an den im Rahmen des sogenannten arabischen Frühlings ohne Gegenkandiaten gewählten jemenitischen Präsidenten Hadi ist, dass er staatlichen Sicherheitsorganen befiehlt, gegen Al Kaida zu kämpfen. Verständlicherweise bringt der Kampf gegen Al Kaida naturgemäß Spannungen mit sich. Präsident Hadi scheut davor bislang zurück. Nun unterstützt das deutsche Außenministerium der SZ zufolge Hadi in der von Korruption durchdrungenen Ansicht, er möge den Kampf gegen Al Kaida unterlassen, weil das “zu einer weiteren Erhöhung der Spannung beitragen und weitere Menschenleben gefährden” könne.
De facto stellt Deutschland sich damit auf die Seite von Al Kaida. Al Kaida begeht im Jemen seit einigen Monaten serienweise Bombenanschläge, um die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass der Preis für den Kampf gegen Al Kaida mehr Bombenterror durch AL Kaida ist, und damit Menschenleben gefährdet. Nun macht sich das deutsche Außenministerium offenbar die Argumentation von Al Kaida zu eigen, dass der Kampf gegen Al Kaida unterlassen sei, weil das “zu einer weiteren Erhöhung der Spannung beitragen und weitere Menschenleben gefährden” könne.


Zu anderen Gelegenheiten erweckt die deutsche Bundesregierung jedoch den Eindruck, Deutschland sei gegen Al Kaida. Anlässlich dieses Widerspruches stellt sich nun die Frage: Ist Deutschland gegen oder für Al Kaida?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen