Aktuell

Donnerstag, 22. Januar 2015

PEGIDA-Drohbrief im Original aufgetaucht!

(Klick aufs Bild für größere Ansicht)
Anschlag Pegida
.
Vielen Dank an “Die Anmerkung”!
.
Schon praktisch, wenn man mit seinen Geheimdiensten ein paar radikale Gruppierungen infiltriert hat; seien es die Antifanten, die NPD oder irgendwelche “Islamisten”.
Dann kann man immer dann, wenn man es gerade braucht, irgendwelche “Drohungen” forcieren und schon hat das faschistische Merkel-Regime einen Vorwand, um z.B. Demonstrationen “aus Sicherheitsgründen” zu verbieten.
Ist wie gesagt ein uralter Hut; die “Brigate Rosso”, die für die Entführung und anschließende Ermordung von Aldo Moro verantwortlich waren, wurden vom amerikanischen Geheimdienst benutzt. Der US-amerikanische Psychiater Steve Pieczenik, der als Vertreter der amerikanischen Regierung den Krisenstab während der Moro-Entführung beraten hatte, sagte Jahrzehnte später:

“Ich bedaure Aldo Moros Tod, aber wir mussten die Roten Brigaden instrumentalisieren, damit sie ihn töten. (…) Man könnte sagen, dass es ein kaltblütig vorbereiteter Totschlag war. (…) Moro musste sterben. Ihm das Leben zu retten [ist] nie meine Mission gewesen. Als stellvertretender Staatssekretär der amerikanischen Regierung und persönlicher Berater des italienischen Innenministers war es meine Aufgabe, Italien zu stabilisieren, den Kollaps der Christdemokratischen Partei zu verhindern und dafür Sorge zu tragen, dass die Kommunisten durch die Entführung nicht die Kontrolle der Regierung gewinnen würden.“
(Hier der Link zum wikipedia-Artikel mit dem Zitat)
.
Und wenn man den “RAF-Terror” mal objektiv aufarbeiten würde, käme man mit Sicherheit ebenfalls zum Ergebnis, daß die RAF im Grunde von den Geheimdiensten ausgerüstet/gelenkt war.
Sämtlicher Terror in den “westlichen Demokratien” hat sich im Nachhinein immer als inszenierter Staatsterror herausgestellt.
Das war bei den “Roten Brigaden” so, beim Oktoberfest-Attentat, das war bei 9/11 so und das ist so beim “NSU”.
Beim “NSU”-False Flag muss man allerdings sagen, daß Merkel nicht so skrupellos vorgegangen ist wie die Angelsachsen.
Sie hat keine Zivilisten ermordet, sondern lediglich Morde, die von anderen verübt wurden, durch die Platzierung von Beweismitteln “umgewidmet”.
Die einzigen echten Opfer im Zusammenhang mit dem “NSU” sind die beiden Uwes, die das Schicksal von Lee Harvey Oswald ereilte, weil tote Sündenböcke nun mal die besten sind.
Daneben Florian Heilig, der von der deutschen Polizei verraten und ans Messer geliefert wurde.
Wahrscheinlich Thomas Richter alias “Corelli”, der ein lästiger Mitwisser war und an “Blitzdiabetes” starb.
Und natürlich Beate Zschäpe, die nun seit mehr als 3 Jahren in U-Haft sitzt, obwohl sie nichts gemacht hat; es ist nicht einmal bewiesen, daß sie irgendwas mit der Sprengung des Hauses zu tun hatte.
Die beiden Uwes und Beate hätten sich vorher überlegen müssen, ob sie wirklich für die “BRD” arbeiten wollen.
Ich kann nur jedem empfehlen, sich von diesem sterbenden Staat fernzuhalten; wenn man euch einen “Deal” anbietet, ihr also in der Schuld des Staates steht, habt ihr verloren.
Lieber ins Gefängnis gehen, als letztendlich für irgendwelche politischen Ränkespiele den Kopf weggeballert bekommen.
.
LG, killerbee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen