Aktuell

Donnerstag, 8. Januar 2015

Kommentar “Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…”

Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…
Über drei Jahre lang wurden die Verbrechen durch ähnliche Todesschwadrone in Libyen und in Syrien vertuscht, schöngeschrieben, systematisch Täter-Opfer-Umkehr betrieben und die Mörderbanden durch westliche Mainstream-Medien und Politikern zu weiteren Gräultatentaten angetrieben, natürlich nur für gewünschten Regime-Change in Libyen und Syrien.
Genauso werden Neonazis in der Ukraine hochgelobt und reingewaschen, die NeoNazi-Battalione der ukrainischen Armee zugeordnet und medial legalisiert.
Egal welche Schwerstverbrechen diese Todesschwadrone in Syrien begingen und begehen, sie wurden und werden weiterhin vertuscht. Mörderbanden werden mit modersten US-Waffen ausgestattet, trainiert und auch besoldet. Die sogenannten “moderaten Rebellen” in Syrien unterscheiden sich kaum von “IS” oder “Al-Kaida”, auch sie sind islamische Extremisten oder auch Söldner, die unter dem Schutz der Lügen-Journallie Massaker begehen.

Nun haben sie, die bei Syrien hochgelobten “Rebellen”, anscheinend Massaker bei dem “Satire”magazin “Charlie Hebdo” in Paris angerichtet welche auch keinerlei Feingefühl an den Tag legten bei ihren “Satiren” welche Spannungen zwischen Muslimen, Christen und Juden bewusst befeuerten und anstachelten  in ihrem “Kulturkampf” gegen Muslime, bzw den Islam. Man muß sich nur vorstellen sie hätten die gleichen Karikaturen gegen Juden gezeichnet wie gegen Muslime, das hätte alle vermeintlichen Demokraten sofort auf die Barikaden gebracht.
Komisch, die westlichen Medien sind jetzt garnicht mehr voll des Lobes für Todesschwadrone. Liegt es daran dass sie nun in Frankreich, zuvor in Brüssel, morden und nicht etwa im Golan oder anderswo in Syrien?
Sind das nun die Begleiterscheinungen der libysch-syrischen “Revolutionen”, die arabischen Frühlinge eines Obamas haben nun auch Paris Einzug gehalten.
Mir tun die Opfer und deren Angehörige leid, nochmehr aber die zigtausend Opfer in Libyen, Syrien, Irak, ermordet durch die Niedertracht, die Verlogenheit westlicher Regime und deren Kriegsmedien.
Die Heuchelei der “NGO´s” wie HRW, zu erwähnen, welche twittern:
Human Rights Watch ‏@hrw_de 5m5 minutes ago
twitter.com/hrw_de/status/552819996867694593
.@hrw verurteilt den Angriff auf #CharlieHebdo Diejenigen, die diese Tat organisiert und durchgeführt haben, sollen bestraft werden
Auf solche oder ähnliche Tweets von HRW kann man bei Syrien vergeblich warten. Da geht HRW hin und schiebt seit Jahren regelmäßig den Opfern die Taten unter. So haben sie bewusst Menschen gegeneinander aufgehetzt, Extremisten wie auch vor einem Jahr bei Raqqa in den schönsten Farben als Menschenrechtler schöngefärbt, und nun heulen sie bei Frankreich und fordern zurecht Bestrafung der Drahtzieher und Täter.
Wann fordert HRW das Gleiche im Falle von Syrien!
Wahrscheinlich am Sanktnimmerleinstag, denn sie müssten sich selbst rückwirkend schwer belasten als aktive Täter durch ihre nimmerendende Propaganda für Massenmörder in Syrien, egal welches Banner sie tragen, die Verbrechen unterscheiden sich nicht.
Auch FSA und ihre Verbündeten massenmorden Gefangene und Zivilisten, auch sie schneiden Kehlen durch, enthaupten oder zerhacken Menschen unter dem wohlwollenden Schutz diverser USA-geführter NGO´s.
Wo blieb z.b. der Aufschrei als Extremisten vor einigen Wochen alleine 35 Grundschulkinder durch Selbstmordattentate in Homs-Syrien  zerissen? Das war unseren zwangsbezahlten “freiheitlich-demokratischen” Medien keinerlei Meldung wert. Und nun, da sich Todesschwadrone auch im Westen mörderisch betätigen, werden sogar Liveticker eingerichtet.
Was für eine Doppelmoral und Heuchelei.
In Syrien hetzt man den friedlichen Menschen Terroristen auf den Hals und jubelt über deren Erfolge, bei Frankreich werden nun dicke Krokodilstränen geweint, die Medien überschlagen sich in ihren Meldungen.
Wer hat die letzten Jahre die Gewalt von Todesschwadronen, Rassisten, Mördern, Folterern, Entführern, Erpressern, Plünderern, Söldnern heruntergespielt und diese zu weiteren Verbrechen aufgestachelt und die Gewaltschwelle ansteigen lassen durch die Überflutung mit Propaganda für Extremisten und Terroristen!
Das sind die Gleichen welche sich nun mit heruntergelassenen Hosen dastehn und es immer noch nicht merken oder gar wahrhaben wollen. Nun rufen sie endlich  Terrorismus, sprechen von verabscheuungswürdigen Terrorakten, in Syrien nennen sie es noch bis heute die “Erfolge moderater Rebellen”, sofern es sich nicht um die zuvor breit unterstützte Terror-Mafia “IS” handelt mit ihren selbsternannten Kalifat.
Und nun der Aufschrei, die extremistischen Mörderbanden sollten doch nur dort agieren wo es der Regime-Change Mafia genehm ist, wie z.b. in Libyen, Syrien, oder bei dem USraelisch-EU- eingefädelten Regime-Change in der Ukraine.
Nach dem Motto, “Bitte mordet nur dort wo wir es wollen, aber bleibt uns sonst gefälligst vom Leib”?
Nun sind die hilfreichen Geister welche gerufen wurden aus der US-NATO-EU-Kontrolle geraten so wie auch die Terror-Organistation “IS” in Syrien und im Irak.
Die jahrelange verlogene Kriegs-Propaganda hat Früchte getragen, sie wächst und gedeiht und das im nunmehr unerwünschtem Wildwuchs.
Das was der Westen den Menschen im Nahen-Osten und anderswo angetan hat kommt nun zurück in Form ihrer “friedlichen” Demonstranten und sogenannten “Revolutionären”.
Sind Menschen in Syrien weniger wert als die im “demokratischen” Westen? Wenn ich mir die Meldungen und die ausgebrochene Hysterie ansehe, so muß man dies eindeutig bejahen, zumindestens was unsere freiheitlich-demokratischen Werte innerhalb “Europas” angeht.
———–
Menschen konnten sich über Dächer in Sicherheit bringen, anderen ist es nicht gelungen.
“Allahu akbar” ont crié les terroristes durant la fusillade de Charlie Hebdo – PARIS”
Moment of Shooting on Charlie Hebdo Satirical Magazine Office, At Least 12 People Killed”



Wie in Syrien, die Attentäter schießen den Opfern noch in den Kopf um sicherzugehen das diese auch wirklich tot sind. Das sind Bilder welche ich mir seit fast vier Jahren aus syrischen Terroristen-Videos ansehe und zuvor auch bei Libyen betrachtet habe während die Medien und Politiker beide Augen ganz feste zukniffen und mit ihren Regime-Change-Dämonisierungskampagnen unverdrossen weiter hetzten im Sinne geopolitischer Machtinteressen USraels, welche uns die “liebe” Merkel als deutsche Interessen zu verkaufen sucht wenn sie gegen Russland mobilisiert, gegen “Pegida” wettert und bei Faschisten und mordenden Neonazis in der Ukraine im Sinne ihrer “EU-Ideologie” die Augen fest verschließt.

Las brutales imágenes del atentado yihadista contra el periódico ‘Charlie Hebdo'”


Die Menschen in Frankreich sind geschockt. Wird es Hollande und anderen NATO-Staaten nun endlich dazu veranlassen die Unterstützung für Terroristen in Syrien einzustellen!



Kunstfreiheit, ein wichtiges Gut!

Kommentar “Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…”

07/01/2015
Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…
Über drei Jahre lang wurden die Verbrechen durch ähnliche Todesschwadrone in Libyen und in Syrien vertuscht, schöngeschrieben, systematisch Täter-Opfer-Umkehr betrieben und die Mörderbanden durch westliche Mainstream-Medien und Politikern zu weiteren Gräultatentaten angetrieben, natürlich nur für gewünschten Regime-Change in Libyen und Syrien.
Genauso werden Neonazis in der Ukraine hochgelobt und reingewaschen, die NeoNazi-Battalione der ukrainischen Armee zugeordnet und medial legalisiert.
Egal welche Schwerstverbrechen diese Todesschwadrone in Syrien begingen und begehen, sie wurden und werden weiterhin vertuscht. Mörderbanden werden mit modersten US-Waffen ausgestattet, trainiert und auch besoldet. Die sogenannten “moderaten Rebellen” in Syrien unterscheiden sich kaum von “IS” oder “Al-Kaida”, auch sie sind islamische Extremisten oder auch Söldner, die unter dem Schutz der Lügen-Journallie Massaker begehen.
Nun haben sie, die bei Syrien hochgelobten “Rebellen”, anscheinend Massaker bei dem “Satire”magazin “Charlie Hebdo” in Paris angerichtet welche auch keinerlei Feingefühl an den Tag legten bei ihren “Satiren” welche Spannungen zwischen Muslimen, Christen und Juden bewusst befeuerten und anstachelten  in ihrem “Kulturkampf” gegen Muslime, bzw den Islam. Man muß sich nur vorstellen sie hätten die gleichen Karikaturen gegen Juden gezeichnet wie gegen Muslime, das hätte alle vermeintlichen Demokraten sofort auf die Barikaden gebracht.
Komisch, die westlichen Medien sind jetzt garnicht mehr voll des Lobes für Todesschwadrone. Liegt es daran dass sie nun in Frankreich, zuvor in Brüssel, morden und nicht etwa im Golan oder anderswo in Syrien?
Sind das nun die Begleiterscheinungen der libysch-syrischen “Revolutionen”, die arabischen Frühlinge eines Obamas haben nun auch Paris Einzug gehalten.
Mir tun die Opfer und deren Angehörige leid, nochmehr aber die zigtausend Opfer in Libyen, Syrien, Irak, ermordet durch die Niedertracht, die Verlogenheit westlicher Regime und deren Kriegsmedien.
Die Heuchelei der “NGO´s” wie HRW, zu erwähnen, welche twittern:
Human Rights Watch ‏@hrw_de 5m5 minutes ago
twitter.com/hrw_de/status/552819996867694593
.@hrw verurteilt den Angriff auf #CharlieHebdo Diejenigen, die diese Tat organisiert und durchgeführt haben, sollen bestraft werden
Auf solche oder ähnliche Tweets von HRW kann man bei Syrien vergeblich warten. Da geht HRW hin und schiebt seit Jahren regelmäßig den Opfern die Taten unter. So haben sie bewusst Menschen gegeneinander aufgehetzt, Extremisten wie auch vor einem Jahr bei Raqqa in den schönsten Farben als Menschenrechtler schöngefärbt, und nun heulen sie bei Frankreich und fordern zurecht Bestrafung der Drahtzieher und Täter.
Wann fordert HRW das Gleiche im Falle von Syrien!
Wahrscheinlich am Sanktnimmerleinstag, denn sie müssten sich selbst rückwirkend schwer belasten als aktive Täter durch ihre nimmerendende Propaganda für Massenmörder in Syrien, egal welches Banner sie tragen, die Verbrechen unterscheiden sich nicht.
Auch FSA und ihre Verbündeten massenmorden Gefangene und Zivilisten, auch sie schneiden Kehlen durch, enthaupten oder zerhacken Menschen unter dem wohlwollenden Schutz diverser USA-geführter NGO´s.
Wo blieb z.b. der Aufschrei als Extremisten vor einigen Wochen alleine 35 Grundschulkinder durch Selbstmordattentate in Homs-Syrien  zerissen? Das war unseren zwangsbezahlten “freiheitlich-demokratischen” Medien keinerlei Meldung wert. Und nun, da sich Todesschwadrone auch im Westen mörderisch betätigen, werden sogar Liveticker eingerichtet.
Was für eine Doppelmoral und Heuchelei.
In Syrien hetzt man den friedlichen Menschen Terroristen auf den Hals und jubelt über deren Erfolge, bei Frankreich werden nun dicke Krokodilstränen geweint, die Medien überschlagen sich in ihren Meldungen.
Wer hat die letzten Jahre die Gewalt von Todesschwadronen, Rassisten, Mördern, Folterern, Entführern, Erpressern, Plünderern, Söldnern heruntergespielt und diese zu weiteren Verbrechen aufgestachelt und die Gewaltschwelle ansteigen lassen durch die Überflutung mit Propaganda für Extremisten und Terroristen!
Das sind die Gleichen welche sich nun mit heruntergelassenen Hosen dastehn und es immer noch nicht merken oder gar wahrhaben wollen. Nun rufen sie endlich  Terrorismus, sprechen von verabscheuungswürdigen Terrorakten, in Syrien nennen sie es noch bis heute die “Erfolge moderater Rebellen”, sofern es sich nicht um die zuvor breit unterstützte Terror-Mafia “IS” handelt mit ihren selbsternannten Kalifat.
Und nun der Aufschrei, die extremistischen Mörderbanden sollten doch nur dort agieren wo es der Regime-Change Mafia genehm ist, wie z.b. in Libyen, Syrien, oder bei dem USraelisch-EU- eingefädelten Regime-Change in der Ukraine.
Nach dem Motto, “Bitte mordet nur dort wo wir es wollen, aber bleibt uns sonst gefälligst vom Leib”?
Nun sind die hilfreichen Geister welche gerufen wurden aus der US-NATO-EU-Kontrolle geraten so wie auch die Terror-Organistation “IS” in Syrien und im Irak.
Die jahrelange verlogene Kriegs-Propaganda hat Früchte getragen, sie wächst und gedeiht und das im nunmehr unerwünschtem Wildwuchs.
Das was der Westen den Menschen im Nahen-Osten und anderswo angetan hat kommt nun zurück in Form ihrer “friedlichen” Demonstranten und sogenannten “Revolutionären”.
Sind Menschen in Syrien weniger wert als die im “demokratischen” Westen? Wenn ich mir die Meldungen und die ausgebrochene Hysterie ansehe, so muß man dies eindeutig bejahen, zumindestens was unsere freiheitlich-demokratischen Werte innerhalb “Europas” angeht.
———–
Menschen konnten sich über Dächer in Sicherheit bringen, anderen ist es nicht gelungen.
“Allahu akbar” ont crié les terroristes durant la fusillade de Charlie Hebdo – PARIS”
Moment of Shooting on Charlie Hebdo Satirical Magazine Office, At Least 12 People Killed”




Wie in Syrien, die Attentäter schießen den Opfern noch in den Kopf um sicherzugehen das diese auch wirklich tot sind. Das sind Bilder welche ich mir seit fast vier Jahren aus syrischen Terroristen-Videos ansehe und zuvor auch bei Libyen betrachtet habe während die Medien und Politiker beide Augen ganz feste zukniffen und mit ihren Regime-Change-Dämonisierungskampagnen unverdrossen weiter hetzten im Sinne geopolitischer Machtinteressen USraels, welche uns die “liebe” Merkel als deutsche Interessen zu verkaufen sucht wenn sie gegen Russland mobilisiert, gegen “Pegida” wettert und bei Faschisten und mordenden Neonazis in der Ukraine im Sinne ihrer “EU-Ideologie” die Augen fest verschließt.

Las brutales imágenes del atentado yihadista contra el periódico ‘Charlie Hebdo'”

Die Menschen in Frankreich sind geschockt. Wird es Hollande und anderen NATO-Staaten nun endlich dazu veranlassen die Unterstützung für Terroristen in Syrien einzustellen!

Aus einem französischen Bericht über die “Hebdo-Toten” ein Screenshot welcher mit im Bild einen der größten zionistischen Kriegstreiber zeigt, welcher sich selbst als “Kriegsphilosoph” bezeichnet, “Bernhard Henry Levy”, kurz BHL. Überall wo er unterstützend auftaucht ist meist blutiger “Regime-Change” angesagt. Er läßt sich gerne mit seinen Revolutionären ablichten, sowie in Libyen, Benghazi, Tripolis,…,oder zuletzt auf dem “Euro-Maidan” in Kiew vor dem blutigen Putsch der Faschisten. Mit Faschisten, Extremisten, Terroristen hat er vermutlich keine Berührungsängste wenn es dem angestrebten Ziel dient. Der Zweck heiligt die Mittel, den Rest erledigen dann die Mainstream-Medien mit ihrer Propaganda.
BHL mit “Hebdo”:
http://www.youtube.com/watch?v=vFSx60mnvPM


Kunstfreiheit, ein wichtiges Gut!

Kommentar “Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…”

07/01/2015
Charlie Hebdo, die Geister die ich rief…
Über drei Jahre lang wurden die Verbrechen durch ähnliche Todesschwadrone in Libyen und in Syrien vertuscht, schöngeschrieben, systematisch Täter-Opfer-Umkehr betrieben und die Mörderbanden durch westliche Mainstream-Medien und Politikern zu weiteren Gräultatentaten angetrieben, natürlich nur für gewünschten Regime-Change in Libyen und Syrien.
Genauso werden Neonazis in der Ukraine hochgelobt und reingewaschen, die NeoNazi-Battalione der ukrainischen Armee zugeordnet und medial legalisiert.
Egal welche Schwerstverbrechen diese Todesschwadrone in Syrien begingen und begehen, sie wurden und werden weiterhin vertuscht. Mörderbanden werden mit modersten US-Waffen ausgestattet, trainiert und auch besoldet. Die sogenannten “moderaten Rebellen” in Syrien unterscheiden sich kaum von “IS” oder “Al-Kaida”, auch sie sind islamische Extremisten oder auch Söldner, die unter dem Schutz der Lügen-Journallie Massaker begehen.
Nun haben sie, die bei Syrien hochgelobten “Rebellen”, anscheinend Massaker bei dem “Satire”magazin “Charlie Hebdo” in Paris angerichtet welche auch keinerlei Feingefühl an den Tag legten bei ihren “Satiren” welche Spannungen zwischen Muslimen, Christen und Juden bewusst befeuerten und anstachelten  in ihrem “Kulturkampf” gegen Muslime, bzw den Islam. Man muß sich nur vorstellen sie hätten die gleichen Karikaturen gegen Juden gezeichnet wie gegen Muslime, das hätte alle vermeintlichen Demokraten sofort auf die Barikaden gebracht.
Komisch, die westlichen Medien sind jetzt garnicht mehr voll des Lobes für Todesschwadrone. Liegt es daran dass sie nun in Frankreich, zuvor in Brüssel, morden und nicht etwa im Golan oder anderswo in Syrien?
Sind das nun die Begleiterscheinungen der libysch-syrischen “Revolutionen”, die arabischen Frühlinge eines Obamas haben nun auch Paris Einzug gehalten.
Mir tun die Opfer und deren Angehörige leid, nochmehr aber die zigtausend Opfer in Libyen, Syrien, Irak, ermordet durch die Niedertracht, die Verlogenheit westlicher Regime und deren Kriegsmedien.
Die Heuchelei der “NGO´s” wie HRW, zu erwähnen, welche twittern:
Human Rights Watch ‏@hrw_de 5m5 minutes ago
twitter.com/hrw_de/status/552819996867694593
.@hrw verurteilt den Angriff auf #CharlieHebdo Diejenigen, die diese Tat organisiert und durchgeführt haben, sollen bestraft werden
Auf solche oder ähnliche Tweets von HRW kann man bei Syrien vergeblich warten. Da geht HRW hin und schiebt seit Jahren regelmäßig den Opfern die Taten unter. So haben sie bewusst Menschen gegeneinander aufgehetzt, Extremisten wie auch vor einem Jahr bei Raqqa in den schönsten Farben als Menschenrechtler schöngefärbt, und nun heulen sie bei Frankreich und fordern zurecht Bestrafung der Drahtzieher und Täter.
Wann fordert HRW das Gleiche im Falle von Syrien!
Wahrscheinlich am Sanktnimmerleinstag, denn sie müssten sich selbst rückwirkend schwer belasten als aktive Täter durch ihre nimmerendende Propaganda für Massenmörder in Syrien, egal welches Banner sie tragen, die Verbrechen unterscheiden sich nicht.
Auch FSA und ihre Verbündeten massenmorden Gefangene und Zivilisten, auch sie schneiden Kehlen durch, enthaupten oder zerhacken Menschen unter dem wohlwollenden Schutz diverser USA-geführter NGO´s.
Wo blieb z.b. der Aufschrei als Extremisten vor einigen Wochen alleine 35 Grundschulkinder durch Selbstmordattentate in Homs-Syrien  zerissen? Das war unseren zwangsbezahlten “freiheitlich-demokratischen” Medien keinerlei Meldung wert. Und nun, da sich Todesschwadrone auch im Westen mörderisch betätigen, werden sogar Liveticker eingerichtet.
Was für eine Doppelmoral und Heuchelei.
In Syrien hetzt man den friedlichen Menschen Terroristen auf den Hals und jubelt über deren Erfolge, bei Frankreich werden nun dicke Krokodilstränen geweint, die Medien überschlagen sich in ihren Meldungen.
Wer hat die letzten Jahre die Gewalt von Todesschwadronen, Rassisten, Mördern, Folterern, Entführern, Erpressern, Plünderern, Söldnern heruntergespielt und diese zu weiteren Verbrechen aufgestachelt und die Gewaltschwelle ansteigen lassen durch die Überflutung mit Propaganda für Extremisten und Terroristen!
Das sind die Gleichen welche sich nun mit heruntergelassenen Hosen dastehn und es immer noch nicht merken oder gar wahrhaben wollen. Nun rufen sie endlich  Terrorismus, sprechen von verabscheuungswürdigen Terrorakten, in Syrien nennen sie es noch bis heute die “Erfolge moderater Rebellen”, sofern es sich nicht um die zuvor breit unterstützte Terror-Mafia “IS” handelt mit ihren selbsternannten Kalifat.
Und nun der Aufschrei, die extremistischen Mörderbanden sollten doch nur dort agieren wo es der Regime-Change Mafia genehm ist, wie z.b. in Libyen, Syrien, oder bei dem USraelisch-EU- eingefädelten Regime-Change in der Ukraine.
Nach dem Motto, “Bitte mordet nur dort wo wir es wollen, aber bleibt uns sonst gefälligst vom Leib”?
Nun sind die hilfreichen Geister welche gerufen wurden aus der US-NATO-EU-Kontrolle geraten so wie auch die Terror-Organistation “IS” in Syrien und im Irak.
Die jahrelange verlogene Kriegs-Propaganda hat Früchte getragen, sie wächst und gedeiht und das im nunmehr unerwünschtem Wildwuchs.
Das was der Westen den Menschen im Nahen-Osten und anderswo angetan hat kommt nun zurück in Form ihrer “friedlichen” Demonstranten und sogenannten “Revolutionären”.
Sind Menschen in Syrien weniger wert als die im “demokratischen” Westen? Wenn ich mir die Meldungen und die ausgebrochene Hysterie ansehe, so muß man dies eindeutig bejahen, zumindestens was unsere freiheitlich-demokratischen Werte innerhalb “Europas” angeht.
———–
Menschen konnten sich über Dächer in Sicherheit bringen, anderen ist es nicht gelungen.
“Allahu akbar” ont crié les terroristes durant la fusillade de Charlie Hebdo – PARIS”
Moment of Shooting on Charlie Hebdo Satirical Magazine Office, At Least 12 People Killed”




Wie in Syrien, die Attentäter schießen den Opfern noch in den Kopf um sicherzugehen das diese auch wirklich tot sind. Das sind Bilder welche ich mir seit fast vier Jahren aus syrischen Terroristen-Videos ansehe und zuvor auch bei Libyen betrachtet habe während die Medien und Politiker beide Augen ganz feste zukniffen und mit ihren Regime-Change-Dämonisierungskampagnen unverdrossen weiter hetzten im Sinne geopolitischer Machtinteressen USraels, welche uns die “liebe” Merkel als deutsche Interessen zu verkaufen sucht wenn sie gegen Russland mobilisiert, gegen “Pegida” wettert und bei Faschisten und mordenden Neonazis in der Ukraine im Sinne ihrer “EU-Ideologie” die Augen fest verschließt.

Las brutales imágenes del atentado yihadista contra el periódico ‘Charlie Hebdo'”

Die Menschen in Frankreich sind geschockt. Wird es Hollande und anderen NATO-Staaten nun endlich dazu veranlassen die Unterstützung für Terroristen in Syrien einzustellen!

Aus einem französischen Bericht über die “Hebdo-Toten” ein Screenshot welcher mit im Bild einen der größten zionistischen Kriegstreiber zeigt, welcher sich selbst als “Kriegsphilosoph” bezeichnet, “Bernhard Henry Levy”, kurz BHL. Überall wo er unterstützend auftaucht ist meist blutiger “Regime-Change” angesagt. Er läßt sich gerne mit seinen Revolutionären ablichten, sowie in Libyen, Benghazi, Tripolis,…,oder zuletzt auf dem “Euro-Maidan” in Kiew vor dem blutigen Putsch der Faschisten. Mit Faschisten, Extremisten, Terroristen hat er vermutlich keine Berührungsängste wenn es dem angestrebten Ziel dient. Der Zweck heiligt die Mittel, den Rest erledigen dann die Mainstream-Medien mit ihrer Propaganda.
BHL mit “Hebdo”:
http://www.youtube.com/watch?v=vFSx60mnvPM
Hebdo Tote-Bericht


Nach Syrien hat er sich wohl nicht gewagt.
Wie lauten Schlagzeilen, “Die Welt verurteilt den Anschlag”, aber die gleiche Welt verurteilt nicht die Anschläge im Jemen, in Syrien,…, da gibt es auch keine Extrasendungen wie den  ARD-“Brennpunkt”.
Bei der Twitterkampagne “Ich bin Charlie” “JeSuisCharlie” könnte es einem direkt schlecht werden, von den grünen Kriegstreibern ebenso, denke an ihre Propaganda für die “Slava, Slava” Ukraine- Jubelrufer und die gemeinsame Hetze gegen Russland.
Nein, ich bin nicht “Charlie”,  das war noch nie mein Niveau…
Deutsche Unterstützung für Mörderbanden in Syrien: “Mutti auf des Lehrlings Besen”
https://urs1798.files.wordpress.com/2012/12/reichshauptstadt-berlin.jpg?w=370&h=529


Zitat aus der Tagesschau, ich bin sicher hätte der Anschlag in Syrien stattgefunden dann hätte das saudische Königshaus bestimmt nicht von einem “feigen Terrorakt gesprochen welcher durch die Religion des Islam und allen anderen Religionen abgelehnt wird”. Führende Terroristen und Takfiristen gegen Syrien eingesetzt stammen aus Saudi Arabien, ebenso wie die 9/11 Attentäter, als Kriegsgrund gegen Afghanistan und für weitere verbrecherische Angriffskriege, natürlich im Kampf gegen den “weltweiten Terrorismus”, weidlich ausgenutzt und benutzt um weiteren Terror erst zu schaffen. Man sollte sich nur das neue “demokratische” Libyen anzuschauen oder das selbsternannte “Islamischer Staats”-Gebilde in der Levante mit weltweitem Expansionsgelüsten, ähnlich wie den gewalttätigen und äußerst aggressiven Weltmachtansprüchen der USA.

Saudisches Könighaus verurteilt Attentat

07.01.2015 17:41 Uhr
Auch das Königreich Saudi-Arabien verurteilt den Anschlag in Paris. Der Angriff sei ein “feiger Terrorakt, der durch die Religion des Islam und alle anderen Religionen abgelehnt wird”, sagte ein Sprecher des Königshauses.
tagesschau.de/ausland/charliehebdo-101.html
Pegida und die Rechten wird es freuen, sie bekommen bestimmt noch mehr Zulauf.
Sehr geschickt von den Pegida-Machern aufgesetzt, und für ihre Zwecke miteingebunden, zu deren Freunde ich nie gehören will und werde. Ihre “Demut” klingt für mich verlogen, genauso wie der formulierte Text vor Falschheit trieft. Man muß sich nur die vorherigen Kommentare anschauen mit dem Verweis auf “Die junge Freiheit”…
Screenshot Dokumentation:
Sehr geschickt

Es soll bei den Attentätern in Paris einen Zusammenhang zum Jemen geben. Zu welcher Gruppe gehören sie,  zur AQAP, deren Terroristen-Mitglieder sich teilweise zu der IS-Terror-Organisation bekennen und von diversen Terroristen in den “sozialen” Netzwerken bejubelt werden?
Es soll sich bei den verdächtigten Attentäter um Franzosen handeln wenn man den Tweets glauben schenken kann. Zwei aus Paris und einer aus Reims. Mich würde ihr Werdegang interessieren, ihre Kontakte und falls Auslandsaufenthalte, in welchen Ländern? Warum sollten die Attentäter ihre Papiere im Fluchtauto liegen gelassen haben? Mal sehen wie es weitergeht…
mashable.com/2015/01/07/charlie-hebdo-suspects/?utm_cid=mash-com-Tw-main-link
Bei Twitter jubeln auch die Jabhat al Nusra-Al-Qaeda-Unterstützer über den abscheulichen Anschlag. Sie twittern auch eine Art Todesliste weiter von 2013 welche von den AQAP-Al-Kaida`s stammen soll. Sie lieben auch die von den USA kreierten Al-Kaidas aus Pakistan und Afghanistan, welche das alte Khorasan einfach weiter Richtung Pakistan verlegt haben und sich selbst als die “schwarze Armee Khorasans” betrachten…
pbs.twimg.com/media/B6xZnCCCAAAIh_x.jpg
Und zu der Massenhysterie in Europa vor französischen Botschaften. Geht vor die syrischen Botschaften weinen auch wenn sie geschlossen wurden. Eure westlichen Regierungsvertretern haben Al-Kaida nebst Verbündeten in Libyen und Syrien tatkräftig unterstützt damit sie in Libyen und Syrien Massaker begehen für blutigsten Regime Change. Wieviele Tote haben unsere Regierungen dort alleine schon auf dem nichtvorhandenen Gewissen.
Weint für die Hunderttausenden von Toten in Libyen und Syrien, weil eure Politiker und Medien-Kriegswaffen den Hals nicht vollbekommen konnten. Friedliche Länder verbrecherisch mit Angriffskriegen überziehen und dort Todesschwadrone und Terroristen weiterhin bewaffen und dann bittere Krokodilstränen vergießen wenn die “friedlichen Aufständischen” genauso “friedlich” zurückkehren und den gleichen blutigen Aufstand proben und wie in Syrien “Allahu Akabar” rufen und alles und jeden massakrieren der sich ihnen widersetzt.
Da hat es doch die westliche Kriegsmeute überhaupt nicht interessiert wenn ihre “lieben friedlichen Demonstranten, ihre  Aufständischen, die moderaten Rebellen, die bewaffneten Oppositionellen, die Untergrundkämpfer” oder wie sie noch so nett bezeichnet wurden, massenhaft Verbrechen begangen haben einschließlich Attentate auf Fernsehsender. Wo ist nun den Unterschied zwischen Syrien und Frankreich?
Demonstriert vor den Regierungssitzen eurer “Volks”zertreter, denn nur dort seid ihr an der richtigen Adresse.
Das, was gerade in Paris passiert ist, geschieht täglich in Syrien mit gezielter westlicher Unterstützung und dies nun schon im vierten Jahr!
Die Täter auch unter den westlichen “Journalisten-Agenten” massenhaft zu finden, sie machen sich auch weiterhin  gemein mit Terroristen, Kehledurchschneidern und Schwerstverbrechern, in dem sie die abscheulichen Gräultaten der FSA-Al-Kaida-Terroristen einfach verschweigen, sie sind es die gezielt Terrorismus verbreiten.
Ich erinnere auch an die zwangsbezahlten verbrecherischen deutschen TV-Sender welche selbst bei Al-Kaida-Attentaten in Syrien diese Selbstmordattentäter noch der syrischen Regierung unterzuschieben suchten. 

Wo waren da die Tränen oder Trauer-Demonstrationen, welche nun vor den französischen Botschaften der Al-Kaida-Unterstützer nebst Konsorten stattfinden? Mal darüber nachgedacht wer Fanatiker und Faschisten benutzt und zu Massenverbrechen überhaupt angestachelt hat!
Wenn es einen Grund zum weinen gibt, dann weint über die gewählten Kriminellen welche in unseren Regierungen sitzen, kaltblütig über unzählige Leichen gehen, ob bei Libyen, Syrien oder nun auch in der Ukraine. Ob sie nun mit Neonazis, Todesschwadronen oder Al-Kaida  marschieren, es ist ihnen ganz gleich wie und durch wen sie ihr verbrecherisches Ziel erreichen.



Wie sagte “Hillary bin Laden” so strahlend über den bestialischen Mord an Muammar al Gaddafi nebst Sohn:
“Wir kamen, wir sahen, er starb” “We came, we saw, he died“.
Das sind also unsere Führer welche ähnliche Verbrechen befürworten wie Al-Kaida oder die IS-Terroristen und genauso skrupellos handeln ohne jede Moral.
Ich erinnere daran was unsere westlichen Demokraten allein schon den friedlichen Libyern angetan haben und warum.
“Gaddafi speech:’America hanged Saddam and we might be next! (with English)”


Die Handlanger des US-Imperiums gleichen den internationalen Terroristen in Syrien fast aufs Haar. Sie haben die selben Hintermänner aus USA, Israel, Katar, Saudi-Arabien und dem wedelnden Schwanz der westlichen Wertegemeinschaft, zu finden meist in den NATO-Staaten.
Das hat die damalige “Secretary of State” zum Jubeln veranlasst, ein abscheuliches barbarisches Verbrechen. Westliche Geheimdienste haben zugeschaut und für DNA-Proben gesorgt um sicherzugehen das der Kriegsgefangene auch wirklich Muammar al Gaddafi war:







Nur ein Ausschnitt von den vielen Videos, ich kann sie auch weiterhin nicht anschauen, sie haben mich damals sehr traumatisiert und mich veranlasst mir genau anzusehen was unsere Medien über Syrien zusammenlügen. Inzwischen habe ich es bestimmt schon auf 400 Tausend Oppositions-Videos gebracht voller bestialischer Verbrechern…
Hillary Clinton bin Laden, die die nächste Führerschaft des US-Imperiums anstrebt anstatt im Gefängnis zu verrotten:
Hillary Clinton on Gaddafi: We came, we saw, he died”







wird ergänzt



http://urs1798.wordpress.com/2015/01/07/kommentar-charlie-hebdo-die-geister-die-ich-rief/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen